Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2010

ThyssenKrupp verdient im 2.Quartal wieder Geld (zwei)

Mit den vorgelegten Zahlen schnitt ThyssenKrupp durchweg besser ab als erwartet. Analysten hatten mit einem leichten Umsatzrückgang, einem EBITDA von 669 Mio EUR und einem Vorsteuergewinn von 155 Mio EUR gerechnet. Netto war ein Plus von 95 Mio EUR erwartet worden.

Mit den vorgelegten Zahlen schnitt ThyssenKrupp durchweg besser ab als erwartet. Analysten hatten mit einem leichten Umsatzrückgang, einem EBITDA von 669 Mio EUR und einem Vorsteuergewinn von 155 Mio EUR gerechnet. Netto war ein Plus von 95 Mio EUR erwartet worden.

Vorstandvorsitzender Ekkehard Schulz erklärte: "Die Nachhaltigkeit der derzeitigen wirtschaftlichen Erholung beurteilen wir vorsichtig optimistisch." Das Kostensparprogramm verlaufe nach Plan und werde die Ertragskraft des Konzerns nachhaltig stärken. Allerdings seien die Auswirkungen der massiven Preissteigerungen für wesentliche Rohstoffe noch nicht zuverlässig abschätzbar.

Angesichts der verbleibenden Unsicherheiten bestätigte der DAX-Konzern seine vorsichtige Prognose. Nach wie vor geht ThyssenKrupp für das Geschäftsjahr 2009/10 von einer Stabilisierung des Umsatzes sowie einer signifikanten Ergebnisverbesserung aus. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen soll im hohen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen, der bereinigte Vorsteuergewinn in niedriger dreistelliger Millionen-Euro-Höhe.

Mit Blick auf die Halbjahreszahlen scheint diese Prognose konservativ zu sein: Denn in den ersten beiden Quartalen 2009/10 summiert sich das bereinigte EBIT bereits auf 770 Mio EUR auf und das bereinigte Vorsteuerergebnis auf 443 Mio EUR.

Im vergangenen Geschäftsjahr war der Umsatz um fast ein Viertel auf 40,6 Mrd EUR geschrumpft, und vor Steuern wurde ein Verlust von 2,4 Mrd EUR verbucht. Unter dem Strich stand seinerzeit ein Minus von 1,87 Mrd EUR zu Buche.

Webseite: www.thyssenkrupp.com DJG/ncs/smh

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.