Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.2016 - 

Samsung Z3

Tizen-Smartphone kommt angeblich nach Europa

Smartphones mit dem Tizen-Betriebssystem sind derzeit nur auf wenigen von Samsung auserwählten Märkten zu bekommen. Jetzt scheint der Hersteller neuen Mut zu fassen und den Verkaufsstart eines Tizen-Smartphone für Europa vorzubereiten. Noch im ersten Quartal soll das Z3 in den Handel kommen – angeblich auch in Deutschland.
Kommt auch nach Europa: Samsung Z3 mit Tizen-Betriebssystem
Kommt auch nach Europa: Samsung Z3 mit Tizen-Betriebssystem
Foto: Samsung

Lange Zeit war es still rund um das Samsung entwickelte Betriebssystem Tizen, das die Koreaner ursprünglich als Konkurrenzprodukt zu Googles Android auf dem Markt platzieren wollten. Ein großangelegter Verkaufsstart der ersten zwei Smartphones blieb aus, stattdessen konzentrierte sich Samsung auf aufstrebende Märkte wie Indien und Nepal, lediglich auf den Gear-Smartwatches ist Tizen vorinstalliert. Jetzt hat der Hersteller offenbar neues Vertrauen in seine Plattform geschlossen, denn wie es nun in einem Bericht der koreanischen Digitimes heißt, soll Samsung derzeit den Marktstart eines ersten Smartphones mit Tizen in Europa vorbereiten.

Beim ersten Gerät mit dem Betriebssystem soll es sich um das in Indien bereits erhältliche Samsung Z3 und damit um ein Smartphone aus der unteren Mittelklasse handeln. Das Z3 ist mit einem 5 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit 720p-Auflösung, einem 1,3 GHz starken Quad-Core-Prozessor sowie 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB erweiterbaren Festspeicher ausgestattet. Damit bietet es ähnliche Specs wie das in Deutschland verfügbare Galaxy J5 mit Android, das immerhin 219 Euro kostet. Der Preis für das Samsung Z3 liegt in Indien bei umgerechnet 115 Euro, auch nach einer Anpassung an europäische Verhältnisse dürfte das Smartphone damit deutlich günstiger sein.

Dass Samsung nun entsprechende Pläne über die Einführung von Tizen auf dem europäischen Markt verfolgt, wurde in den vergangenen Monaten bereits mehrfach von unterschiedlichen Quellen, darunter von Sammobile und auch dem Blog Tizen Experts berichtet. Zu den mutmaßlichen Kandidaten zählt neben Frankreich und Großbritannien auch Deutschland. In Russland soll das Z3 noch zum Jahresanfang verfügbar gemacht werden, in neun bis zehn weiteren Ländern wird es nach Digitimes-Report noch im ersten Quartal 2016 soweit sein.

Neues Vertrauen in die eigene Marke

Sollte Samsung den Schritt nach einigen vorangegangenen Verschiebungen und einem letztendlich abgesagten Marktstart in Europa am Ende doch wagen, wird es sicherlich spannend sein zu beobachten, wie sich die Plattform in den von Android und iOS dominierten Regionen schlägt. Immerhin wäre das auch ein Vertrauensbeweis in die eigene Marke: Der Hersteller schielt auf eine preisbewusste Käuferschicht, die weniger an der technischen Ausstattung oder der Software interessiert ist, denn an einem Produkt eines bestimmten Herstellers. Ob es die hierzulande nach einigen gefloppten Versuchen von anderen Herstellern - beispielsweise mit Firefox OS - noch gibt, muss sich erst noch zeigen.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!