Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.2006

TK-Anlagen für Analog, ISDN und VoIP

Mit der TK-Anlagenfamilie "tiptel.com" bietet Tiptel kleinen Unternehmen dank modularem Aufbau flexible Einsatzmöglichkeiten.

Von Dr. Thomas Hafen

Auf der Systems hat die Tiptel AG die TK-Anlagenfamilie "tiptel.com" vorgestellt. Die Produkte der Linie basieren auf der "3022 system" und unterstützen neben Analog und ISDN auch VoIP.

Am unteren Ende der Produktrange finden sich die "tiptel.com 410/411" mit je einem S0- und vier a/b-Anschlüssen. Die 411 bietet darüber hinaus noch einen internen S0-Anschluss. Ein Modul, das zwei analoge Amtsanschlüsse zur Verfügung stellt, ist derzeit in Vorbereitung. Dasselbe gilt für ein VoIP-Modul. Ebenfalls an Bord ist ein 10/100-Mbit/s-Ethernet-Port. Alle üblichen Leistungsmerkmale wie Anrufbeantworter, Wartemusik, Weiterleiten und Makeln werden unterstützt.

Für die Nebenstellenverwaltung steht ein zentraler Kurzwahlspeicher mit 5.000 Rufnummern zur Verfügung. Für ein erweitertes Anrufbeantwortermanagement gibt es das VCM-Modul 14. Es stellt jedem Teilnehmer einen individuellen Anrufbeantworter mit bis zu neun individuellen Ansagen zur Verfügung. Das Modul ist zu allen tiptel.com-Anlagen kompatibel.

Wer zwischen acht und zehn Teilnehmer anschließen möchte, kann zur "810" beziehungsweise "811" greifen. Beide weisen acht analoge Nebenstellen und einen externen S0-Port auf. Die 811 verfügt über eine zusätzliche interne S0-Schnittstelle.

Für maximal 22 Teilnehmer ist die "822 XT" gedacht, die es auch in einer 19-Zoll-Einschubvariante gibt. Sie bietet vier S0-Anschlüsse und acht analoge Nebenstellen. Für vier weitere S0- beziehungsweise UP0-Anschlüsse, die variabel schaltbar sind, soll demnächst ein zusätzliches Modul verfügbar sein. Die Anlagen tiptel.com 410, 411, 810 und 811 sind ab sofort erhältlich. Die Preise liegen bei knapp 200, 240, 260 und 300 Euro. Das VCM-Modul 14 gibt es für 200 Euro. Wann die 822 XT auf den Markt kommt, steht noch nicht fest.