Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.2007

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

BMW streicht "mehrere Tausend" Stellen in Deutschland

Die BMW AG will im Rahmen ihres Sparprogramms im nächsten Jahr mehrere Tausend Stellen in Deutschland streichen. Dies bestätigte ein BMW-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Das Magazin "Der Spiegel" hat vorab aus seiner nächsten Ausgabe berichtet, dass der Automobilhersteller 8.000 Arbeitsplätze streicht.

Telekom drohen Geldstrafen bei verzögerter Anschluss-Lieferung

Die Deutsche Telekom muss künftig Strafe zahlen, wenn sie ihren Wettbewerbern nicht rechtzeitig Zugang zu den Telefon-Hausanschlüssen verschafft. Das sieht ein Standardvertrag vor, den die Bundesnetzagentur erlassen hat.

Siemens-Konsortium wird Metro Schanghai und Guangzhou ausbauen

Die Siemens AG hat einen Auftrag zur Erweiterung des U-Bahn-Netzes in den chinesischen Städten Schanghai und Guangzhou mit einem Gesamtvolumen von 431 Mio EUR erhalten. Ein Konsortium von Siemens und deren chinesischem Partner CSR Zhuzhou Electric Locomotive (ZELC) habe den Zuschlag für die Verwirklichung dieser beiden Metro-Projekte bekommen, teilte der DAX-Konzern mit.

Siemens baut mit russ Partner Eisen- und Stahlindustrieanlagen

Die Siemens AG und die russische Uralmash Machine Building Corporation (Uralmash) beabsichtigen die Gründung eines Joint Ventures für die Errichtung von Anlagen in der russischen Stahl- und Bergbauindustrie. Damit entstünde das führende Unternehmen Russlands auf diesem Sektor, teilte der Technologiekonzern mit.

Daimler zieht 36,7 Mio eigene Aktien ein

Die Daimler AG wird 36,725 Mio erworbene eigene Aktien einziehen. Das Grundkapital des Automobilkonzerns betrage damit per 21. Dezember 2.766.169.590,44 EUR und sei in 1.013.868.596 Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von rund 2,73 EUR eingeteilt, heißt es in einer Anzeige im Bundesanzeiger.

Fresenius Biotech beantragt EU-Marktzulassung für Removab

Die Fresenius-Tochter Fresenius Biotech hat die EU-Marktzulassung für den Antikörper Removab beantragt. Ein entsprechender Antrag sei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMEA (European Medicines Agency) zugeleitet worden, teilte Fresenius Biotech mit.

Hochtief-Tochter Leighton erhält Auftrag über 376 Mio EUR

Die Hochtief-Tochter Leighton Holdings Ltd hat den Zuschlag für den Bau der 70 km langen "Sugarloaf"-Pipeline im australischen Bundesstaat Victoria für 625 Mio AUD (376 Mio EUR) erhalten. Der Bau solle im April 2008 beginnen und im Jahr 2010 abgeschlossen werden, teilte John Holland,die Sparte von Leighton, die den Auftrag erhalten hat, mit.

Philips will Respironics aus USA für 3,6 Mrd EUR übernehmen

Die Royal Philips Electronics NV will das im Gesundheitsmarkt tätige US-Unternehmen Respironics Inc für 3,6 Mrd EUR übernehmen. Der Konzern bietet 66 USD je Aktie von Respironics.

DJG/pia/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.