Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Allianz schreibt im 3Q auf ABS-Handelsbuch 650 Mio EUR ab

Allianz schreibt im 3Q auf ABS-Handelsbuch 650 Mio EUR ab

Die Allianz SE hat im dritten Quartal 650 Mio EUR auf das Handelsbuch für forderungsbesicherte Wertpapiere (ABS) der Dresdner Bank abgeschrieben. Das geht aus der Präsentation des Versicherers hervor. Per Ende September wies die Dresdner Bank noch ein ABS-Exposure von 9,4 Mrd EUR aus. Die Abschreibungen auf die insolvente Investmentbank Lehman Brothers betrugen 189 Mio EUR. Hinzu kamen so genannte LBO-Verpflichtungen, das sind fremdkapitalfinanzierte Unternehmensübernahmen. Ein Island-Exposure hat die Allianz laut eigener Darstellung nicht.

Daimler dementiert Pressebericht zum Aufschub bei Kamaz-Einstieg

Die Daimler AG hat einen Bericht des "Handelsblatt" (Montagausgabe) zurückgewiesen, wonach der geplante Einstieg beim russischen Lkw-Hersteller Kamaz keine hohe Priorität für den Stuttgarter Konzern mehr haben soll. Diese Aussage sei falsch, sagte eine Unternehmenssprecherin. Die Zeitung hatte sich auf eine mit der Situation vertraute Person berufen.

Audi verkauft im Oktober trotz Branchenflaute mehr Fahrzeuge

Die Volkswagen-Tochter Audi hat trotz der Branchenflaute im Oktober weltweit mehr Fahrzeuge verkauft. Während die Absatzzahlen der Konkurrenten Mercedes-Benz und BMW einbrachen, haben die Ingolstädter mit rund 82.400 Wagen den Vorjahreswert um 7,2% übertroffen, wie der Automobilhersteller mitteilte.

Bilfinger Berger setzt Wachstumskurs im 3Q fort

Die Bilfinger Berger AG hat ihre Leistung in den ersten neun Monaten um 15% auf 7,845 Mrd EUR gesteigert. Das Konzernergebnis nach Steuern und Ergebnisanteilen anderer Gesellschafter legte auf 90 (80) Mio EUR zu. Die Zahlen lagen über den Erwartungen der Analysten. Bilfinger Berger erwartet für das laufende Jahr eine Steigerung bei Leistung und Ergebnis und hat die EBITA-Prognose erhöht. Die Leistung solle auf mehr als 10 Mrd EUR zunehmen.

Epcos gründet Joint Venture mit Anhui Feida

Die Epcos AG gründet mit der chinesischen Anhui Feida Industry Stock Co Ltd ein Gemeinschaftsunternehmen. Es solle Leistungskondensatoren für Wechselspannungsanwendungen entwickeln und produzieren, teilte das Münchener Unternehmen am Montag mit. Epcos halte 60% an dem Joint Venture. Ein entsprechender Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden.

Colonia Real Estate erwartet für 2008 rote Zahlen

Belastet von Abwertungen des Immobilienbestands rechnet die Colonia Real Estate AG nach dem dritten Quartal für das Gesamtjahr nicht mehr mit einem Gewinn. Das Kölner Immobilienunternehmen erwartet für 2008 nun ein negatives Konzernergebnis von 55 Mio bis 60 Mio EUR, wie Colonia am Montag mitteilte. Im August hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 20 Mio bis 25 Mio EUR avisiert.

Dyckerhoff erzielt in 9M zweistelliges Umsatz- und Ergebnisplus

Die Dyckerhoff AG hat in den ersten neun Monaten zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und Ergebnis erzielt. Der Konzernumsatz stieg um 18% auf 1,56 Mrd EUR, wie der Baustoffhersteller mitteilte. In West- und in Osteuropa habe Dyckerhoff von gestiegenen Absätzen und Preisen profitiert. In den USA führten die Finanzmarktkrise sowie Unwetter dagegen zu Absatzrückgängen. Bei einem EBITDA von 466 Mio EUR erreichte Dyckerhoff hier eine Steigerung um 31%. Der Überschuss erhöhte sich um 39% auf 251 Mio EUR.

Gesco bestätigt nach Gewinnwachstum im 1H Prognose für 2008/09

Die Beteiligungsgesellschaft Gesco AG hat in ihrem ersten Halbjahr Umsatz und Ergebnis erhöht und die Prognose für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr bestätigt. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 16% auf 193 Mio EUR, während das EBIT um 35% auf 24 Mio EUR zulegte, wie die Gesellschaft mitteilte. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter wuchs auch dank Entlastungen aus der Steuerreform um 43% auf 13,6 Mio EUR.

Manz erzielt in ersten 9 Monaten Umsatz- und Ertragssprung

Die Manz Automation AG hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Triebfeder sei dabei vor allem der vor allem der Geschäftsbereich systems.solar gewesen, teilte das TecDax-Unternehmen am Montag mit. Für das Gesamtjahr bekräftigte der Systemanbieter für die Photovoltaikindustrie und LCD-Industrie seine Umsatzprognose.

HSBC steigert trotz Abschwächung in USA Gewinn im 3. Quartal

Die HSBC Holdings plc hat im abgelaufenen dritten Quartal einen Vorsteuergewinn erzielt, der über dem des Vorjahres liegt. Wachstumstreiber sei weiterhin das Asiengeschäft gewesen, kündigte der in London ansässige Finanzkonzern am Montag in einer Zwischenmitteilung an. Die Neunmonatszahlen würden aber unter denen des Vorjahres liegen. Konkrete Zahlen nannte die Bank noch nicht.

Santander will mit Kapitalerhöhung 7,19 Mrd EUR erlösen

Die Banco Santander SA hat eine Kapitalerhöhung im Volumen von 7,19 Mrd EUR angekündigt. Nach den zahlreichen Zukäufen der jüngsten Zeit will das Institut seine Kapitalausstattung stärken. Verkauft werden sollen 1,6 Mrd neue Aktien an die bestehenden Anteilseigner, wie die größte Bank Spaniens mitteilte.

DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.