Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Dt Bank steigert Kundenzahl und Kreditvolumen im Mittelstand

Die Deutsche Bank AG hat in den vergangenen zwölf Monaten sowohl die Zahl ihrer Mittelstandskunden gesteigert als auch das an diese vergebene Kreditvolumen. Wie die größte deutsche Bank mitteilte, stieg die Zahl der Mittelstandskunden auf 930.000 (900.00), während das Kreditvolumen um 11% auf 40 (36) Mrd EUR zulegte. Das Finanzhaus sieht sich nun "auf einem sehr guten Weg, das selbstgesteckte Ziel von 1 Million Kunden bis Ende 2010 zu erreichen".

ThyssenKrupp leitet Kostensenkungen von 1 Mrd EUR ein - FTD

Die ThyssenKrupp AG will offenbar einen strikten Sparkurs einleiten. Unter Berufung auf eine mit der Situation vertraute Person berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD), der Stahlkonzern wolle konzernweit rund 1 Mrd EUR einsparen. Die Details des Sparprogramms sollen nach "FTD"-Informationen noch in dieser Woche festgezurrt werden.

Symrise kooperiert bei Milch- und Käsearomen mit US-Unternehmen

Die Symrise AG hat eine Partnerschaft mit dem US-Unternehmen First Choice Ingredients geschlossen. Sie soll das Wachstum des Portfolios im Bereich der Milch- und Käseprodukte sicherstellen und insbesondere die Rolle von Symrise bei enzymmodifizierten Aromen ausbauen, wie das Unternehmen mitteilte. Am US-Standort des Unternehmens in Germantown, Wisconsin, sollen gemeinsam von Symrise und First Choice gebildete "Dairy Flavor Innovation"-Teams die Entwicklung und Produktion dieser Aromen in direkter Nähe zur US-Milchindustrie vorantreiben.

AWD-Gründer Maschmeyer hält 5,24% an Swiss Life

Der Gründer des Hannoveraner Finanzdienstleisters AWD, Carsten Maschmeyer, hält einen Anteil von 5,24% an der Swiss Life Holding AG. Das teilte der schweizerische Versicherungskonzern, der die AWD Holding AG übernommen hat, mit. Maschmeyer hatte jüngst angekündigt, sich mit 10% an Swiss Life beteiligen zu wollen.

UBS: Keine weitere Kapitalspritze derzeit nötig

Die UBS AG sieht für den Moment keine Notwendigkeit einer weiteren Kapitalspritze. Das sagte Sprecher Dominique Gerster. UBS hat bereits zwei Kapitalerhöhungen durchgeführt sowie eine Unterstützung durch die schweizerische Regierung erhalten. Die schweizerische Großbank musste bereits 46 Mrd USD an illiquiden Wertpapieren abschreiben.

Arcelor Mittal will in USA rd 2.500 Arbeiter entlassen - Presse

Arcelor Mittal will vor dem Hintergrund der angekündigten Produktionskürzungen in den USA offenbar bis zu 2.444 Arbeitern in der Produktionsanlage in Burns Harbor im Bundesstaat Indiana auf unbestimmte Zeit freisetzen. Der Stahlkonzern habe die zuständige Gewerkschaft sowie andere Interessengruppen bereits von den möglichen Entlassungen in Kenntnis gesetzt, berichtet die "Times of Northwest Indiana" auf ihrer Internetseite unter Berufung auf eine Mitteilung des Unternehmens.

Total rechnet im Schlussquartal mit geringerem Gewinn als im 3Q

Der französische Ölkonzern Total SA rechnet für das Schlussquartal 2008 mit einem niedrigeren Gewinn als im Zeitraum zwischen Juli und September. Der hohe Ölpreis habe die Gewinnsituation im dritten Quartal befeuert, sagte Total-CEO Christophe de Margerie in einem Interview mit "RTL Radio". Für das vierte Quartal sei wegen des gesunkenen Ölpreises daher mit einem geringeren Ergebnis zu rechnen.

Telefonica/Vivendi wollen zusammen für Digital+ bieten - FT

Die spanische Telefonica SA und die französische Vivendi planen offenbar ein gemeinsames Angebot für die Pay-TV-Sparte der Promotora de Informaciones SA, Digital+. Der Telekomkonzern Telefonica sei Favorit in dem Bieterprozess, auch wenn das Unternehmen noch kein bindendes Angebot abgegeben habe, berichtet die "Financial Times".

DJG/DJN/ncs

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.