Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Lufthansa verzeichnet 08 wegen Nachfrageeinbruch Gewinnrückgang

Die Deutsche Lufthansa AG hat auf Grund der weltweiten Wirtschaftskrise und des daraus resultierenden Nachfragerückgangs nach Flugreisen im Jahr 2008 einen geringeren Gewinn als im Vorjahr verzeichnet. Das operative Ergebnis sei um 1,7% auf 1,345 (1,378) Mrd EUR gesunken, teilte die Airline mit. Der Nettogewinn fiel um 63,8% auf 599 (1.655) Mio EUR.

Lufthansa rechnet 2009 mit operativem Ergebnis unter Vorjahr

Die Deutsche Lufthansa AG rechnet auf Grund der Wirtschaftskrise 2009 mit einem operativen Ergebnis unter dem Niveau des Vorjahres. Es werde aber "deutlich" positiv ausfallen, teilte Deutschlands größte Airline bei der Vorlage des Ergebnisses 2008 mit. Der Umsatz soll sich dabei im Wesentlichen durch die zu erwartenden Konsolidierungseffekte gegenüber 2008 erhöhen.

Commerzbank sieht "massiven" Druck auf Ergebnis

Die Commerzbank AG rechnet mit "massivem" Druck auf die Ergebnisentwicklung. Das sagte Vorstandsmitglied Achim Kassow, ohne konkrete Angaben zum Zeitraum oder Ausmaß zu machen. "Für das Privatkundengeschäft werden die Zeiten härter werden", sagte der Manager.

Hannover Rück sieht weitere Prämienanstiege - Bestätigt Prognose

Die Hannover Rückversicherung AG erwartet nach einem guten Start ins neue Jahr für die Mitte des Jahres anstehende Erneuerungsrungsrunde weitere Prämienerhöhungen. Noch seien die Raten im Katastrophengeschäft nicht ausreichend, teilte der Konzern mit. Zugleich bestätigte der Konzern seine im Februar ausgegebene Ergebnisprognose für das Gesamtjahr. Der Konzern erwartet vor Währungseffekten einen Anstieg der Bruttoprämie um rund 16% und der Nettoprämie um rund 20%.

Hannover Rück schreibt im 4. Quartal überraschend Gewinn

Trotz hoher Verluste aus dem Verkauf ihres Aktienportfolios hat die Hannover Rückversicherung AG das abgelaufene vierte Quartal überraschend mit Gewinn abgeschlossen. Wie der Rückversicherer mitteilte, sank das Ergebnis nach Steuern nur auf 15,81 Mio von 144,4 Mio EUR im Vorjahreszeitraum und dies dank eines Gewinnbeitrags aus Anteilen Dritter bei der E+S Rück.

Moody's senkt Ausblick für Klöckner auf "negativ"

Die Ratingagentur Moody's hat den Ausblick für das Rating der Klöckner & Co SE auf "negativ" von "stabil" gesenkt. Momentan wird die Kreditwürdigkeit des Konzerns von Moody's mit "Ba2" bewertet. Die Ratingagentur begründete ihren Schritt mit der eingebrochenen Nachfrage für Stahl und den gesunkenen Stahlpreise.

Händler wollen Opel mit Fonds stützen

Die Opel-Händler in Europa wollen den finanziell angeschlagenen Autokonzern mit einem Rettungsfonds stützen. Wenn alle rund 4.000 Händler von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall ein Teil des Erlöses pro verkauftem Fahrzeug in den Fonds einzahlen würden, könnten innerhalb von drei Jahren 400 Mio EUR oder mehr zur Unterstützung des Konzerns eingesammelt werden, teilte der europäische Händlerverband von Opel und Vauxhall (Euroda) mit.

Exportbürgschaft für jeden dritten Airbus - FAZ

Der europäische Flugzeughersteller Airbus braucht in diesem Jahr offenbar deutlich mehr staatliche Garantien, um sein Geschäft am Laufen zu halten und vor Ausfallrisiken zu schützen. "Zusammen mit den Engländern und den Franzosen werden wir voraussichtlich jedes dritte Flugzeug absichern", sagte Hans Janus im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ). Janus ist im Vorstand der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG für die Exportkreditbürgschaften des Bundes ("Hermesdeckungen") zuständig.

Hugo Boss/Lahrs: Krise belastet auch Luxussegment - stern

Die Wirtschaftskrise belastet nach Einschätzung des Vorstandsvorsitzenden von Hugo Boss, Claus-Dietrich Lahrs, auch die Hersteller von Luxusmode. "Früher hieß es immer, dass Luxus eine eigene Welt sei, aber das stimmt nicht mehr", sagte Lahrs im Interview mit dem Magazin "stern".

UBS verzeichnet 2008 höheren Verlust als ursprünglich gemeldet

Die schweizerische Großbank UBS hat im abgelaufenen Jahr einen höheren Verlust verzeichnet als auf Basis vorläufiger Zahlen vermeldet. Laut dem Geschäftsbericht fiel das Ergebnis nach Steuern 1,19 Mrd CHF tiefer aus als noch im Februar publiziert. Nun weist die UBS AG für das Jahr 2008 einen Konzernverlust von 20,89 (2007: 5,25) Mrd CHF aus, nach einem zuvor angezeigten Fehlbetrag von 19,70 Mrd CHF.

Schoeller-Bleckmann erwartet 2009 Umsatz- und Ergebnisrückgang

Die Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die Erlöse und die wichtigsten Gewinnkennziffern deutlich gesteigert. Trotz eines schwieriger werdenden Marktumfelds sei 2008 ein erfolgreiches Jahr gewesen, teilte das Unternehmen mit. "Da im weiteren Jahresverlauf von einer Vertiefung der globalen Rezession ausgegangen werden muss, ist ein Durchschlagen dieser negativen Entwicklung und damit ein Umsatz- und Ergebnisrückgang unvermeidlich".

DJG/ncs/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.