Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

E.ON erwägt Verkauf ihres italienischen Gasverteilnetzes - Zeitung

Der Versorger E.ON AG erwägt den Verkauf seines italienischen Gasverteilnetzes. Die Transaktion könne binnen 12 Monaten abgeschlossen werden, berichtete die italienische Tageszeitung " Il Sole 24 Ore". Das Unternehmen habe sich entschieden den 100-prozentigen Verkauf ihres italienischen Gasverteilernetzes zu erwägen, zitierte das Blatt den CEO von E.ON Italia, Klaus Schäfer.

Deutsche Bank beurlaubt Sicherheitschef für Deutschland - Presse

Die Deutsche Bank AG hat im Zuge der Aufklärung der Datenschutzaffäre laut eines Presseberichtes ihren Sicherheitschef für Deutschland beurlaubt. Seine Rückkehr in den Konzern sei ungewiss, schreibt das "Handelsblatt" unter Berufung auf Finanzkreise.

Salzgitter bekräftigt Ergebnisprognose

Die Salzgitter AG hat anlässlich ihrer Hauptversammlung ihre Ergebnisprognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Demnach wird ein in etwa ausgeglichenes Vorsteuerergebnis 2009 angestrebt, wie der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Leese laut Redetext sagte. Bedingung dafür sei jedoch eine zügige und starke Wende auf dem Stahlmarkt in der zweiten Jahreshälfte.

Auch DSW will auf HV gegen HRE-Kapitalerhöhung stimmen

Die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) will wegen des fehlenden Bezugsrechts für Altaktionäre gegen die geplante Kapitalerhöhung bei der Hypo Real Estate Holding AG (HRE) stimmen. Mit der Kapitalmaßnahme will der Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) die HRE übernehmen.

Praktiker sieht verbesserte Geschäftsentwicklung

Die Geschäftsentwicklung der Praktiker Bau und Heimwerkermärkte Holding AG hat sich nach einem unbefriedigenden ersten Quartal 2009 in den vergangenen zwei Monaten nach Angaben des Unternehmens "deutlich verbessert". Praktiker habe trotz zwei fehlender Verkaufstage allein im April so viel mehr als im Vorjahr umgesetzt, dass die Umsatzverluste aus dem ersten Quartal weitgehend ausgeglichen werden konnten, sagte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Werner auf der Hauptversammlung.

Südzucker steigert op Erg 08/09 dank Zuckersparte um 11%

Der Zuckerproduzent Südzucker hat das Jahr 2008/09 (28. Februar) mit einem operativen Ergebnis von 258 (Vorjahr 233) Mio EUR abgeschlossen und damit das obere Ende der eigenen Prognose erreicht, die Erwartung des Marktes allerdings verfehlt.

Fraport bekräftigt Prognose 2009

Die Fraport AG hat ihren Ausblick auf das laufende Jahr bekräftigt. Der Umsatz werde 2009 weitgehend parallel zum schrumpfenden Verkehrsvolumen und aufgrund der fehlenden ICTS- und Hahn-Umsätze unter das Vorjahresniveau fallen, sagte Vorstandsvorsitzender Wilhelm Bender der Hauptversammlung und bekräftigte damit zuvor gemachte Angaben.

ProSiebenSat.1-CEO rechnet 2009 mit "kleinem Nettogewinn"

Die ProSiebenSat.1 Media AG strebt im laufenden Jahr einen "kleinen Nettogewinn" an. Mit dieser Zielvorgabe präzisierte ein Sprecher des Medienkonzerns Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling in einem Interview mit dem "Manager-Magazin".

Vermieter von Karstadt-Filialen wollen eigene Lösung - Presse

Das Vermieter-Konsortium Highstreet der ins Straucheln geratenen Arcandor-Tochter Karstadt strebt zur Rettung der Filialen offenbar eine eigene Lösung an. Die Zeitung "Wall Street Journal" (WSJ) schreibt, die Vermieter würden nun geringere Leasingraten anbieten. Dies könnte auch eine "mietfreie Gnadenperiode" einschließen. Zudem würden Möglichkeiten geprüft, die Erlöse in den Geschäften zu erhöhen.

VTG erhöht Gewinn im ersten Quartal 2009

Die VTG AG hat im ersten Quartal 2009 bei einem rückläufigen Umsatz den Gewinn erhöht. Der Umsatz habe sich in dem anhaltend schwierigen Umfeld um 1,5% auf 145,2 Mio EUR reduziert, teilte das Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen mit. EBITDA und Konzernergebnis seien indes um 5,1% auf 38,3 Mio EUR bzw 8,4% auf 6,9 Mio EUR erhöht worden.

Air Berlin: Umsatz und Ergebnis im 2Q im "Planungskorridor"

Die Air Berlin plc sieht sich im laufenden zweiten Quartal 2009 bei Umsatz und Ergebnis im "Planungskorridor". Das teilte der Vorstand bei der Vorlage der Erstquartalszahlen mit. Zuvor hatte das Management bereits mit Verweis auf den plangemäßigen Verkauf der ersten drei Monate die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Unterdessen rechnet Air Berlin rechnet mit Erlaubnis der Kooperation mit TUIfly. Es werde mit einer Entscheidung im Sommer gerechnet, sagte Vorstandsvorsitzender Joachim Hunold.

Belgien: EU soll sich in Opel-Verhandlungen einmischen

Die belgische Regierung hat die Europäischen Kommission aufgefordert, sich in die Gespräche über die Zukunft von Opel und der europäischen GM-Standorte einzumischen. Unterdessen wird sich GM laut einer mit der Angelegenheiten vertrauten Person nicht um ein Gebot der Beijing Automotive Industry Holding (BAIC) für Opel bemühen.

Santander will in Mexiko auch in Krisenzeiten wachsen

Die mexikanische Tochtergesellschaft der spanischen Banco Santander SA will expandieren. Die Bank wolle die Beziehungen mit 5 Millionen ihrer rund 8 Millionen Kunden stärken, sagte der CEO der Grupo Financiero Santander SAB, Marcos Martinez, in einem Interview. Daneben wolle das Institut unterversorgte Märkte wie das Geschäft mit kleineren Unternehmen erschließen.

DJG/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.