Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

05.06.2009

RWE hält weniger als 50% an American Water

Die RWE AG hat ihre Mehrheitsbeteiligung an dem US-Wasserversorger American Water reduziert und hält nun nur noch einen Minderheitsanteil. Nach dem Börsengang im April vergangenen Jahres wurden nun über ein Bankenkonsortium weitere 11,5 Mio Aktien abgegeben, teilte der Energieversorger mit. Durch den Verkauf flössen dem Unternehmen vor Abzug von Gebühren rund 200 Mio USD zu.

Salzgitter hebt Flachstahlpreis ab Juli an - Talsohle erreicht

Die Salzgitter AG will die Preise für Flachstahlprodukte ab dem kommenden Juli anheben. Die Auftragseingänge und die Preise in dem Segment hätten die Talsohle durchschritten, teilte der Stahlkonzern am Freitag mit. Die Preiserhöhung betrage 20 EUR je Tonne. Allerdings könne der Konzern selbst bei dem neuen Preisniveau noch lange nicht seine Kosten decken, sagte ein Sprecher. Daher sei im September mit weiteren Preissteigerungen zu rechnen.

SAP hat 2,5 Mrd EUR für Akquisitionen zur Verfügung - Le Figaro

Der deutsche Softwarehersteller SAP AG hat rund 2,5 Mrd EUR für Akquisitionen zur Verfügung. Daneben könne das Walldorfer Unternehmen sich Kreditlinien in gleicher Höhe sichern, sagte der CEO Léo Apotheker in einem Interview mit der französischen Tageszeitung "Le Figaro".

Arcandor: Haben bei Bund Rettungsbeihilfe über 437 Mio EUR gestellt

Die Arcandor AG hat beim Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium einen Antrag auf einen Kredit aus der Rettungsbeihilfe über 437 Mio EUR gestellt. Dieser Kredit habe eine Laufzeit über sechs Monate und verschaffe dem Unternehmen für diesen Zeitraum die für den Geschäftsbetrieb erforderliche Liquidität, teilte der Konzern mit.

Staatsanwaltschaft: Keine Insolvenzverschleppung bei HRE

Der Vorstand der Hypo Real Estate Holding AG (HRE) hat nach Ansicht der Staatsanwaltschaft München trotz einer schwachen Eigenkapitalisierung zurecht auf einen Insolvenzantrag verzichtet. Es werde kein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil bereits der Anfangsverdacht verneint werde, sagte Oberstaatsanwalt Anton Winkler von der Staatsanwaltschaft München zu Dow Jones Newswires. Die Vorwürfe seien "nicht nachvollziehbar".

freenet will Webhosting-Sparte Strato verkaufen - Zeitung

Die freenet AG will laut einem Zeitungsbericht ihre Webhosting-Sparte Strato veräußern. Der offizielle Verkaufsprozess solle noch in diesem Monat beginnen, berichtet das "Hamburger Abendblatt" und beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. Ein Sprecher des Telekommunikationskonzerns wollte zu dem Bericht auf Anfrage von Dow Jones Newswires keine Stellungnahme abgeben.

Opel zahlt Milliarden für Patente an GM - Handelsblatt

Der insolvente US-Konzern General Motors Corp (GM) gibt laut einem Zeitungsbericht die Kontrolle über seine Europatochter nur gegen erhebliche Zahlungsverpflichtungen des Erwerbers ab. Opel müsse auch nach der Abkopplung vom bisherigen Mutterkonzern für Patente tief in die Tasche greifen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungs- und Unternehmenskreise.

WSJ: GM subventioniert Delphi-Verkauf aus Steuergeldern - Kreise

Der US-Automobilhersteller General Motors (GM) ist bereit, die Übertragung seines seit Jahren insolventen Zulieferers Delphi an die private Beteiligungsgesellschaft Platinum Equity aus Steuergeldern zu subventionieren. Nach Angaben eines mit der Situation vertrauten Informanten würde GM mehr als 2,5 Mrd des auf 3,6 Mrd USD geschätzten Mittelbedarfs übernehmen, damit Platinum Equity wie kürzlich angekündigt die Kontrolle bei Delphi übernimmt. Unterdessen erwartet GM in diesem Jahr einen Verlust von 17,5 Mrd USD.

WSJ: GM will Saturn an US-Autohändler Penske verkaufen - Kreise

Nach der Geländewagenmarke Hummer hat der insolvente Automobilhersteller General Motors (GM) nun auch für seine Volumenmarke Saturn einen Kaufinteressenten gefunden. GM habe mit dem US-Autohändler Roger Penske einen Vorvertrag über Saturn unterzeichnet, hieß es von mit der Angelegenheit vertrauten Personen.

WSJ: FDIC will Umbesetzung von Citigroup-Vorstand - Kreise

Der US-Einlagensicherungsfonds Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) drängt auf eine Umbesetzung im Vorstand der Citigroup. Dies könnte auch CEO Vikram Pandit gefährden, sagten mit der Sache vertraute Personen.

DJG/has/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.