Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

SAP prüft weitere Schritte nach Versata-Urteil

Der Softwarekonzern SAP wird mit Blick auf die von einem US-Gericht verhängte Zahlung im Rechtsstreit mit der Versata Software Inc. über Patentverletzung weitere Schritte prüfen. Es sei nicht unwahrscheinlich, dass SAP Berufung einlegen werde, sagte ein Sprecher des Konzerns auf Anfrage. Ein Gericht in Texas hat SAP zu einer Zahlung von 138,6 Mio USD an Versata verurteilt.

Fielmann treibt Expansion voran

Die Fielmann AG treibt ihre Expansion im laufenden Jahr trotz Wirtschaftskrise voran. 2009 sollen insgesamt 25 neue Geschäfte eröffnet werden, teilte die Optikerkette mit.

Wacker sieht sich bei Finanzierung gut aufgestellt - BöZ

Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie kommt einem Zeitungsbericht zufolge auch in der schwierigen Phase mit seiner Finanzierung gut über die Runden. Folkhart Olschowy, Leiter Finanzen von Wacker Chemie, sieht als wichtigsten Erfolgsfaktor unter anderem die verlässlichen Bankbeziehungen an. In einem Interview mit der "Börsen-Zeitung" (BöZ) sagte er, eine Kreditklemme nehme man "durchaus wahr". So sei der Kreis von Markteilnehmern, die syndizierten Kredite anbieten würden, kleiner geworden.

Logistiker VTG bekräftigt zurückhaltende Prognose für 2009

Die VTG AG geht angesichts eines schwierigen Marktumfeldes für das laufende Jahr weiter von einem niedrigeren Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr aus. Umsatz und EBITDA dürften um rund 5% sinken, bekräftigte das Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen. Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 608,7 Mio EUR und ein EBITDA von 156,4 Mio EUR.

LBBW schreibt nach sechs Monaten wieder schwarze Zahlen

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat im ersten Halbjahr den Weg in die Gewinnzone zurückgefunden. Wie die Bank mitteilte, wurde auf operativer Basis ein Gewinn von 292 Mio EUR erzielt. Vor Jahresfrist war noch ein operativer Fehlbetrag von 24 Mio EUR angefallen. Auch unter dem Strich wies die LBBW mit 215 (Vorjahr: -181) Mio EUR einen Konzerngewinn aus.

KDG bekräftigt nach Umsatz- und Gewinnwachstum 1Q die Prognose

Kabel Deutschland hat im ersten Quartal 2009/10 Umsatz und Ergebnis erhöht und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekräftigt. Der Umsatz soll weiterhin um 5% bis 7% wachsen, das EBITDA werde voraussichtlich einen Wert zwischen 635 Mio und 645 Mio EUR erreichen, teilte das Unternehmen mit.

Guttenberg: Kredite für Opel reichen noch bis Januar 2010

Die Treuhandlösung und die damit verbundenen Kredite für Opel werden noch etwa bis Januar kommenden Jahres halten. Das hat Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mitgeteilt, berichtet der Pressedienst des Deutschen Bundestages "heute im bundestag (hib)".

EVN erhöht dank stabiler Kundenstruktur Umsatz und EBIT 9M

Die EVN AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 trotz eine schwierigen Marktumfeldes Umsatz und Ergebnis erhöht. Wie der österreichische Stromkonzern mitteilte, waren negative Einflussfaktoren, insbesondere der Rückgang des Energieverbrauchs, aufgrund der stabilen Kundenstruktur nur wenig wirksam gewesen. Die Umsatzerlöse stiegen um 16,7 % auf 2,15 Mrd EUR. Das EBIT lag mit 179,2 Mio EUR um 8,3% über dem Vorjahresniveau.

Fortis-Ergebnis im 1H von Sondereffekten geprägt

Die Fortis Holding hat für das erste Halbjahr einen den Aktionären zuzurechnenden Nettogewinn nach Dritten von 886 (1.638) Mio EUR ausgewiesen und dabei vom Verkauf einiger Aktivitäten profitiert. Da sich das ehemalige Allfinanz-Institut im Umbau befindet, ist das Ergebnis durch Sondereffekte verzerrt.

Volvo setzt im Juli 54% Lkw weniger ab

Der Lkw-Absatz des schwedischen Nutzfahrzeugherstellers Volvo ist im Juli um mehr als die Hälfte eingebrochen. Das Unternehmen lieferte 8.899 Fahrzeuge aus, nach 19.243 im Vorjahresmonat. Das ist ein Rückgang von 54%, wie Volvo berichtete.

Diageo mit Umsatz und Ergebniswachstum 2008/09

Der britische Getränkehersteller Diageo hat trotz eines schwachen Marktumfeldes seinen Gewinn erhöht. Das Ergebnis je Aktie 2008/09 stieg um 10% auf 65,2 Pence (Vorjahr: 59,3 Pence), wie die Diageo plc mitteilte. Das Nettoergebnis kletterte um 7% auf 1,62 Mrd GBP und der Umsatz erhöhte sich um 15% auf 9,31 (8,09) Mrd GBP.

Toyota größter Gewinner der US-Abwrackprämie

Im Rahmen der staatlichen Abwrackprämie sind in den USA nahezu 700.000 Neuwagen verkauft worden. Größter Gewinner des auch als "Cash for Clunkers" bekannten Programms war mit Toyota ein japanischer Hersteller. Erst auf Rang zwei und drei folgten die großen US-Hersteller General Motors (GM) und Ford.

WSJ: Apple kurz vor iPhone-Start in China

Apple könnte schon bald die letzte Hürde für den Verkauf des iPhones in China nehmen. China ist einer der letzten großen Mobilfunkmärkte, den Apple noch betreten muss.

Fitch hebt Kredit-Ausblick für Ford auf "stabil" von "negativ"

Fitch hat den Ausblick für das Kredit-Rating von Ford Motor bzw Ford Motor Credit auf "stabil" von "negativ" angehoben. Gleichzeitig sei das langfristige Emittentenausfallrisiko (IDR) des Automobilherstellers mit "CCC" bestätigt worden, teilte die Ratingagentur mit.

DJG/mkl/has

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.