Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

RHJI kauft Commerzbank-Tochter Kleinwort Benson für 225 Mio GBP

Die Commerzbank AG hat am Donnerstag den Verkauf ihrer auf Vermögensverwaltung und Treuhandgeschäfte in Großbritannien spezialisierte Tochter Kleinwort Benson an die Beteiligungsgesellschaft RHJ International bekannt gegeben. Wie RHJI zeitgleich mitteilte, habe der Preis bei 225 Mio GBP gelegen.

Siemens kauft israelische Solel Solar für 420 Mio USD

Die Siemens AG hat sich im Bieterwettstreit um die Solel Solar Systems durchgesetzt. Der DAX-Konzern zahle für das israelische Solarunternehmen 420 Mio USD, sagte eine Sprecherin von Solel.

Siemens prüft Verkauf von Hörgerätesparte - FTD

Die Siemens AG prüft einem Zeitungsbericht zufolge den Verkauf ihrer Hörgerätesparte. Wie die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet, werde neben einer Veräußerung an Finanzinvestoren auch ein Börsengang diskutiert.

Gerresheimer sieht nach schwachem 3Q Talsohle durchschritten

Die Gerresheimer AG sieht trotz eines schwachen dritten Quartals Anzeichen dafür, dass die Talsohle durchschritten ist. Der Hersteller von Glas- und Kunststoffverpackungen für die Pharmaindustrie erwartet im vierten Quartal sowohl im Pharma- als auch im Kosmetikbereich eine verbesserte Nachfrage.

E.ON hält an Erweiterung des Kraftwerks Staudinger fest

Die E.ON AG hat bekräftigt, an ihren Erweiterungsplänen für das Kohlekraftwerk Staudinger im hessischen Großkrotzenburg festzuhalten. Im Gespräch mit Dow Jones sagte Unternehmenssprecher Jens Schreiber: "Wir stecken mitten im Genehmigungsprozess und versuchen das Verfahren voranzutreiben." Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte berichtet, der Energiekonzern habe erstmals Zweifel an seinen bisherigen Erweiterungsplänen erkennen lassen und wolle sie untersuchen.

Koenig & Bauer setzt weiter auf Stand-alone-Lösung - BöZ

Die Koenig & Bauer AG (KBA) setzt weiter auf eine Stand-alone-Lösung. Das in Würzburg ansässige SDAX-Unternehmen wolle sich auf seine eigenen Stärken konzentrieren, sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Helge Hansen, in einem Interview mit der "Börsen-Zeitung" ("BöZ").

SoFFin lehnt Geschäftsmodell der HSH Nordbank ab - Handelsblatt

Der Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) hält das Geschäftsmodell der HSH Nordbank einem Zeitungsbericht zufolge für nicht zukunftsfähig. Das Gremium sei von den gemachten Angaben über die Zukunft der Bank nicht überzeugt, schreibt das "Handelsblatt" ("HB") unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Insolvenzverwalter entscheidet über Quelle-Zukunft im Oktober

Der Insolvenzverwalter der Arcandor AG hat eine Entscheidung über die Zukunft der Versandhandelstochter Quelle noch für Oktober angekündigt. "Dies gilt sowohl für Quelle Deutschland als auch die Quelle-Gesellschaften in den Wachstumsmärkten Mittel- und Osteuropas", erklärte Klaus Hubert Görg.

Haniel plant fünfjährige Euro-Benchmark-Anleihe

Die Franz Haniel & Cie GmbH will eine fünfjährige Benchmarkanleihe in EUR begeben. Die Holding, die unter anderem am Handelskonzern Metro beteiligt ist, hat BNP Paribas, Commerzbank, Goldman Sachs und Royal Bank of Scotland mit der Abwicklung der Emission beauftragt, wie eine der begleitenden Banken mitteilte.

EnBW baut Anteil an Kohlekraftwerk Bexbach um 16,7% aus

Der Energiekonzern EnBW vergrößert sein Erzeugungsportfolio durch den Erwerb weiterer Anteile am Steinkohlekraftwerk Bexbach. Von der STAWAG Energie GmbH seien 16,7% des Kraftwerks samt der damit verbundenen Erzeugungsleistung von 159 Megawatt (MW) übernommen worden, teilte die Energie Baden-Württemberg AG mit.

Bundeskartellamt verhängt Strafe gegen Hörgerätehersteller Sonova

Das Bundeskartellamt hat eine Strafe von 4,2 Mio EUR gegen die deutsche Phonak GmbH wegen einem Verstoß gegen Wettbewerbsbeschränkungen verhängt. Wie die Muttergesellschaft Sonova Holding AG, Hersteller von Hörsystemen, mitteilte, steht das verhängte Bußgeld im Zusammenhang mit einer Untersuchung des Bundeskartellamtes zum deutschen Hörgerätemarkt.

Roche überrascht mit hohem 9-Monatsumsatz und hebt Prognose

Dank des Grippemedikaments "Tamiflu" hat die Roche Holding AG den Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres unerwartet deutlich gesteigert und den Ausblick für das Gesamtjahr erneut angehoben. Nach Angaben des Unternehmens erwartet der Pharmakonzern für seine größte Sparte, die Division "Pharma", nunmehr mindestens ein hohes einstelliges Verkaufswachstum.

Lloyds will Rathbone Teile des Investment Managements verkaufen

Die Lloyds Banking Group plc wird sich möglicherweise von einem Teil ihrer Investment-Management-Aktivitäten trennen. Verhandelt werde dazu mit der Rathbone Brothers plc, wie die britische Finanzgruppe mitteilte. Teil einer solchen Transaktion wäre auch Bank of Scotland Portfolio Management Services. Offen sei, ob es zu einem Abschluss komme.

Lloyds will Regierung um weitere 5 Mrd GBP bitten - Guardian

Die Lloyds Banking Group plc könnte laut einem Zeitungsbericht die britische Regierung zur Stützung ihrer Finanzen um weitere 5 Mrd GBP Kapital bitten. Um den Milliardenkosten zu entkommen, die der britischen Großbank für die staatliche Absicherung ihrer so genannten toxischen Wertpapiere entstehen, wolle das Institut 25 Mrd GBP zusätzliches Kapital auftreiben, schreibt "The Guardian" ohne Angabe von Quellen.

Barclays interessiert sich für 135 Monte-Paschi-Filialen - Kreise

Die Barclays plc will Kreisen zufolge 135 Filialen der italienischen Banca Monte dei Paschi di Siena erwerben. Die Bank führe entsprechende Verhandlungen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. "Sie haben ein Auge auf die Assets geworfen, da Italien ein sehr attraktiver Markt für sie ist", sagte der Informant.

DJG/mkl/kla

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.