Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Allianz will 2010 an Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen

Die Allianz SE ist weiterhin zuversichtlich, 2010 an ihre Ergebnisse des Vorjahres anknüpfen zu können. "Unser operatives Ergebnis 2010 dürfte ungefähr auf Berichtsjahresniveau liegen", teilt der DAX-Konzern in seinem Geschäftsbericht mit. Eine exakte Prognose bleibe im gegenwärtigen Umfeld jedoch schwierig.

Deutsche EADS-Beteiligungsstruktur bleibt stabil

Die deutsche Beteiligungsstruktur am europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS bleibt stabil. Die Daimler AG und das Konsortium von Investoren hätten sich darauf verständigt, die am 9. Februar 2007 getroffene Vereinbarung fortzusetzen, teilte der DAX-Konzern mit. Daimler halte damit weiterhin 22,5% der Stimmrechte an EADS, während der wirtschaftliche Anteil bei 15% bleibe.

Mornhinweg leitet ab April Daimler-Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans

Volker Mornhinweg übernimmt zum 1. April 2010 die Leitung des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Vans bei dem Automobilhersteller Daimler. Der 50-jährige Mornhinweg war bisher Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH in Affalterbach, teilte die Daimler AG mit. Mornhinweg wird damit Nachfolger von Wolfgang Bernhard, der im Februar in den Vorstand der Daimler AG berufen wurde.

AUA peilt ab Sommerflugplan rund 1 Million mehr Passagiere an

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines (AUA) erhofft sich mit der Umsetzung ihrer neuen Marktstrategie ab dem Sommerflugplan 2010 rund eine Million mehr Passagiere. Es sollen unter anderem größere Flugzeuge eingesetzt und mehr Flüge auf wichtigen Verbindungen angeboten werden, teilte das Unternehmen mit.

Pfleiderer rechnet nach Nettoverlust 2009 auch 2010 mit einem Minus

Der Holzverarbeiter Pfleiderer rechnet nach einem deutlichen Nettoverlust im vergangenen Jahr auch für 2010 mit einem Nachsteuerverlust. Frühestens ab der zweiten Jahreshälfte 2010 könne mit besseren Ergebnissen gerechnet werden, teilte der MDAX-Konzern mit.

Tekcore bestellt bei Aixtron mehrere AIX G5 HT MOCVD-Anlagen

Die taiwanische Tekcore Co Ltd hat bei der Aixtron AG mehrere neue AIX G5 HT MOCVD-Anlagen bestellt. Tekcore werde damit ihre Produktionskapazitäten für sehr helle LEDs weiter ausbauen, teilte der Technologiekonzern Aixtron mit. Ein Sprecher von Aixtron sagte Dow Jones Newswires, das Auftragsvolumen liege in Höhe eines zweistelligen Millionen-Euro-Betrags.

Bechtle will trotz Gewinnrückgang stabile Dividende zahlen

Der IT-Dienstleister Bechtle will trotz eines Gewinnrückgangs im vergangenen Jahr die Dividende stabil halten. So sollen die Aktionäre für 2009 wie im Vorjahr 0,60 EUR je Anteilsschein erhalten, teilte das TecDAX-Unternehmen im Rahmen der Bilanzpressekonferenz mit. Im laufenden Jahr will Bechtle wie bereits angekündigt bei Umsatz und Ergebnis wieder zulegen.

Biotest erwartet 2010 leichtes Umsatzwachstum

Das Pharma- und Diagnostikunternehmen Biotest hat sich trotz besser als erwartet ausgefallener Zahlen für 2009 angesichts eines anhaltenden Preisdrucks in der Kernsparte Plasmaproteine nur verhalten optimistisch für das laufende Jahr gezeigt. Den Angaben zufolge rechnet der Vorstand im Konzern für 2010 mit einem Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich und einem EBIT auf dem Niveau des Jahres 2009

EnBW verkauft Geso für 900 Mio EUR an Dresden

Der Verkauf der sächsischen Beteiligungsholding Geso an die Technischen Werke Dresden (TWD) durch die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist perfekt. Der Stadtrat von Dresden habe dem Kauf der 100-prozentigen EnBW-Tochter zugestimmt, teilte der Energiekonzern mit. EnBW erhalte 900 Mio EUR für Geso.

EADS erwägt Teilverlagerung der Produktion nach Mexiko - Bericht

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS erwägt laut einem Pressebericht die Verlagerung eines Teils seiner Produktion nach Mexiko. Dadurch wolle die European Aeronautics Defence & Space NV Co (EADS) auf den ungünstigen Wechselkurs reagieren, berichtete der wöchentlich erscheinende französische Newsletter "La Lettre de l'Expansion" ohne Angaben von Quellen. Zudem wolle die Airbus-Mutter näher an ihren Kunden wie der mexikanischen Fluglinie AeroMexico sein.

Lloyds-Aktien haussieren nach Gewinnprognose für 2010

Die Lloyds Banking Group plc ist gut ins laufende Jahr gestartet und erwartet nun einen Gewinn für 2010. Anleger und Analysten reagierten auf die Ankündigung vom Freitag erfreut, die Aktie haussiert.

WSJ: US-Autoabsatz steigt in ersten Märzwochen

Nach einem Anstieg der US-Automobilverkäufe in der ersten Märzhälfte steigen die Hoffnungen auf eine schnellere Erholung der Branche. Das Marktforschungsunternehmen J.D. Power & Associates erwartet nun für 2009 einen US-Absatz von 11,7 Mio Autos und Pick-ups nachdem die Prognose bislang auf 11,5 Mio Fahrzeuge gelautet hatte. Vor der Rezession wurden in den USA allerdings noch mehr als 16 Mio Fahrzeuge abgesetzt.

IPO/Angebot von Lebensversicherer Dai-ichi überzeichnet - Kreise

Der Börsengang des japanischen Lebensversicherers Dai-ichi Mutual Life Insurance ist deutlich überzeichnet. Das weltweit größte Listing seit zwei Jahren traf vor allem bei Privatanlegern auf rege Nachfrage. Ihre Tranche sei vier- bis fünffach überzeichnet, sagten mehrere mit dem Börsengang vertraute Personen.

WSJ: Samsung will Umsatz 2010 prozentual zweistellig erhöhen

Die südkoreanische Samsung Electronics Co will im laufenden Jahr den Umsatz prozentual zweistellig erhöhen. Das Betriebsergebnis werde auf dem Niveau des Vorjahres oder darüber liegen, sagte Choi Gee-sung, CEO bei dem Elektronikkonzern, während einer Investorenveranstaltung ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

DJG/has/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.