Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Siemens liefert E.ON Windenergieanlagen nach Texas

Die Siemens AG hat vom deutschen Energiekonzern E.ON einen Windkraftauftrag für Texas erhalten. 87 Windenergieanlagen sollen im Windpark Papalote Creek II im texanischen San Patricio eine Gesamtleistung von mehr als 200 Megawatt (MW) liefern, teilte Siemens mit.

Deutsche Telekom plant Delisting von der New Yorker Börse

Die Deutsche Telekom AG will nicht länger an der New Yorker Börse gelistet bleiben. Die American Depositary Shares (ADS) des Unternehmens würden dort voraussichtlich ab dem 22. Juni nicht mehr gelistet sein, teilte der DAX-Konzern mit.

SAP will TechniData übernehmen

Der Softwarekonzern SAP will den Software-Hersteller TechniData aus Markdorf am Bodensee übernehmen. Dadurch wolle SAP ihr Lösungsportfolio zur Unterstützung einer nachhaltigen Unternehmensführung erweitern sowie ihre Position als führender Anbieter in diesem Bereich ausbauen, teilte die SAP AG mit.

VW plant vorerst keine weiteren Eigenkapitalmaßnahmen - BöZ

Volkswagen-Finanzvorstand Dieter Pötsch schließt nach der jüngsten Kapitalerhöhung weitere Eigenkapitalwünsche für längere Zeit aus. "Das haben wir gesagt, und dazu stehen wir", sagte Pötsch der "Börsen-Zeitung" (BöZ).

Lufthansa-CEO: Branche erörtert mögliche Staatshilfen

Die europäischen Fluggesellschaften wollen das Ob und, wenn ja, Wie möglicher Staatshilfen zum Ausgleich der Einbußen aufgrund der Flugausfälle nach dem Vulkanausbruch auf Island erörtern. Dies kündigte Lufthansa-CEO Wolfgang Mayrhuber an und schränkte gleichzeitig ein, dass die Airlines keine Rettung benötigten.

Flugsicherung gibt deutschen Luftraum weitgehend frei

Die Deutsche Flugsicherung hat den deutschen Luftraum am Mittwoch mit sofortiger Wirkung fast vollständig freigegeben. Nur die Lufträume Münster-Osnabrück, Leipzig, Dresden und Erfurt müssten noch voraussichtlich bis 12.00 Uhr geschlossen bleiben, sagte DFS-Sprecher Axel Raab Dow Jones Newswires.

IATA: Verluste der Airlines belaufen sich auf 1,7 Mrd USD

Zum Höhepunkt der Luftraumsperrungen infolge der Aschewolke nach dem Vulkanausbruch in Island haben die europäischen Fluggesellschaften pro Tag 400 Mio USD verloren. Die Verluste beliefen sich insgesamt auf rund 1,7 Mrd USD, sagte der Chef des internationalen Dachverbands der Fluggesellschaften IATA.

Conti hebt Pkw-Reifenpreise ab Juni um 3% bis 5% an

Aufgrund der stark gestiegenen Rohstoffkosten hebt Continental seine Preise für Autoreifen in Deutschland zum 1. Juni an. "Wir bereiten derzeit europaweit die Umsetzung dieser Preiserhöhung vor", kündigte der Marketing- und Vertriebsleiter für das Pkw-Reifen-Ersatzgeschäft in Europa und Afrika, Hartmut Wöhler an.

WSJ: CTS Eventim verklagt Live Nation wegen Vertragsbruchs

Der deutsche Ticketvermarkter CTS Eventim wirft der internationalen Konzertagentur Live Nation Entertainment nach der Übernahme des Wettbewerbers Ticketmaster Vertragsbruch vor und hat ein Schiedsverfahren vor der Internationalen Handelskammer angestrengt. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des US-Konzerns mit Sitz in Los Angeles vom Montag an die US-Börsenaufsicht hervor.

Colonia Real Estate will mit Wandelanleihe 19 Mio EUR einsammeln

Das Immobilienunternehmen Colonia Real Estate begibt eine Wandelschuldverschreibung mit fünfjähriger Laufzeit. Das Emissionsvolumen liege bei rund 19 Mio EUR, teilte die Colonia Real Estate AG mit.

Teleplan im 1Q erneut "sehr profitabel"

Die niederländische Teleplan International NV hat im ersten Quartal zwar noch kein Umsatzwachstum, dafür aber erneut "sehr profitable Ergebnisse" erwirtschaftet. Nach einem Jahr strikter Kostenkontrolle und Maßnahmen zur Effizienzverbesserung dürfte der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte 2010 wieder steigen, teilte das Unternehmen mit.

Bosch startet nach herbem Verlust mit Schwung ins Jahr 2010

Der weltgrößte Automobilzulieferer Bosch will nach einem herben Verlust 2009 in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben. "Wir wollen 2010 wieder zu einem positiven Ergebnis zurückkehren", sagte Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des Stiftungskonzerns, am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz.

E-Plus heizt Bieterkampf um 800-MHz-Frequenzen an

In der laufenden Mobilfunkfrequenz-Auktion heizt E-Plus im begehrten 800-Megahertz-Bereich den Bieterkampf an. So hat die Tochter der niederländischen KPN in der 59. Runde der Versteigerung für drei Blöcke in diesem Bereich jeweils mehr als 90 Mio EUR geboten, wie die Netzagentur mitteilte.

Peugeot-Citroen erlöst im 1Q 27,5% mehr und erhöht Prognose

Der französische Automobilkonzern PSA Peugeot-Citroen hat nach einem starken ersten Quartal die Prognose für das erste Halbjahr 2010 angehoben. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten 2010 um 27,5% auf 13,99 Mrd EUR gestiegen, teilte die PSA Peugeot-Citroen SA mit. Analysten hatten lediglich einen Erlösanstieg von 18% vorhergesagt.

Fiat ernennt Elkann zum Montezemolo-Nachfolger als Chairman

Der italienische Automobilhersteller Fiat hat wie erwartet in John Elkann einen neuen Chairman gefunden. Inzwischen hat der Board den 34-Jährigen offiziell ernannt, wie die Fiat SpA mitteilte.

Ericsson kauft Nortel-Anteil an JV LG-Nortel für 242 Mio USD

Der schwedische Telekomausrüster Ericsson hat die Mehrheit an einem südkoreanischen Joint Venture von Nortel mit dem südkoreanischen Elektronikkonzern LG Electronics übernommen. Wie die Telefon AB LM Ericsson mitteilte, hat sie die Beteiligung der insolventen kanadischen Nortel Networks Corp von 50% plus einer Aktie an dem Hersteller von Telefonen und anderen Telekomgeräten, LG-Nortel, für 242 Mio USD in bar erworben.

Yahoo macht dank Zusammenarbeit mit Microsoft Gewinnsprung im 1Q

Der US-Internetportalbetreiber Yahoo hat im ersten Quartal seinen Gewinn mehr als verdoppelt und dabei von der vereinbarten Zusammenarbeit mit dem Softwarekonzern Microsoft profitiert. Aber auch der wieder anziehende Anzeigenmarkt für Internetwerbung habe zum Anstieg des Nettogewinns auf 310 (117) Mio USD beigetragen, teilte die Yahoo Inc nach US-Börsenschluss mit.

DJG/ebb/sha/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.