Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Allianz SE erzielt im 1Q knapp 1,6 Mrd EUR Nettogewinn

Trotz einer hohen Belastung aus Großschäden hat die Allianz SE im ersten Quartal bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Gewinn auf 1,59 Mrd EUR nach lediglich 29 Mio EUR im Vorjahreszeitraum.

Salzgitter sieht trotz verbessertem 1Q-Ergebnis viele Risiken

Der Stahlkonzern Salzgitter hat sein Ergebnis im ersten Quartal dank fortschreitender konjunktureller Erholung gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich verbessert. Das Ergebnis vor Steuern lag bei minus 17,1 Mio EUR nach minus 98,3 Mio EUR im Vorjahresquartal, wie die Salzgitter AG mitteilte.

ThyssenKrupp verdient im 2.Quartal wieder Geld

Die Erholung beim Industriekonzern ThyssenKrupp hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 angehalten: Der DAX-Konzern hat im Zeitraum zwischen Januar und März wieder deutliche Gewinne geschrieben und seine Jahresprognose damit quasi erfüllt. Trotzdem blieb das Unternehmen mit Verweis auf die bleibenden Unsicherheiten bei seiner vorsichtigen Prognose für das im September endende Geschäftsjahr.

Fresenius will auch mittelfristig weiter wachsen

Der Gesundheitskonzern Fresenius will auch mittelfristig auf Wachstumskurs bleiben und dabei sowohl organisch als auch über Akquisitionen den Umsatz steigern. "Wie auch in den vergangenen fünf Jahren möchten wir in Zukunft ein organisches Umsatzwachstum erreichen, das in der Bandbreite zwischen 6% und 9% liegt", sagte Vorstandsvorsitzender Ulf M. Schneider auf der Hauptversammlung.

IVG kehrt im ersten Quartal in die schwarzen Zahlen zurück

Die IVG AG ist im ersten Quartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Der Gewinn vor Steuern betrug 12,4 Mio EUR, teilte das Immobilienunternehmen mit. Im Vorjahr hatte hier noch ein Verlust von 55,1 Mio EUR zu Buche gestanden.

Postbank kämpft im 1Q trotz schwarzer Zahlen mit Wertkorrekturen

Die Postbank hat im ersten Quartal die Rückkehr zu schwarzen Zahlen geschafft, muss aber noch mit Wertkorrekturen auf Risikoprodukte und einer gestiegenen Risikovorsorge kämpfen. Zudem bleibt das Handelsergebnis mit minus 83 Mio EUR rot, auch wenn der Verlust von 107 Mio EUR vom Vorjahr eingedämmt werden konnte.

MLP steigert Gewinn dank Kostensenkungsprogramm im 1Q

Mit Hilfe von Kostensenkungen hat die MLP AG leicht rückläufige Erlöse im ersten Quartal kompensiert und das operative Ergebnis deutlich gesteigert. Der Finanzdienstleister bestätigte bei Vorlage der Quartalszahlen das Ziel, die EBIT-Marge bis 2012 auf 15% von 7,9% per Ende 2009 zu steigern.

Klöckner sieht anhaltenden Auftragstrend im 2. Quartal

Der Stahlhändler Klöckner & Co hat dank der im vergangenen Jahr durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen sowie der einsetzenden Nachfrageerholung das Ergebnis im ersten Quartal deutlich gesteigert. Der Start ins zweite Quartal sei viel versprechend, hieß es anlässlich der Vorlage der Erstquartalszahlen.

Stada steigert Umsatz und Ergebnis im 1. Quartal und bestätigt Prognose

Die Stada Arzneimittel AG hat im ersten Quartal trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen den Konzernumsatz und die Ergebniskennziffern gesteigert. Auch die Jahresprognose bestätigte der Generikahersteller.

Hamburger Hafen steuert nur langsam aus der Krise

Der wieder anziehende Containerumschlag schlägt sich nur langsam in der Bilanz der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) nieder. Unter dem Strich brach der Gewinn des an der Börse gelisteten Kerngeschäfts Hafenlogistik im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp die Hälfte auf 9,6 Mio EUR ein, wie der Konzern mitteilte.

Sky Deutschland gewinnt im verlustreichen 1Q nur 1.000 Kunden hinzu

Der Bezahlsender Sky Deutschland ist im Auftaktquartal 2010 beim Kundenzuwachs deutlich hinter seinen eigenen Zielen geblieben. Netto verbuchte der Unterföhringer Medienkonzern lediglich einen Zuwachs von 1.000 Abonnenten, wie Sky mitteilte.

Rational verbessert im 1Q Ergebnis dank Sparprogramm

Der Großküchenhersteller Rational hat im Auftaktquartal 2010 vom Sparprogramm des vergangenen Jahres profitiert. Trotz leicht rückläufigem Umsatz wuchs das Ergebnis nach Steuern von Januar bis März um 12% auf 12,4 (Vorjahr: 11,1) Mio EUR, wie das Unternehmen mitteilte.

Carl Zeiss Meditec steigert im 1H Ergebnis trotz Umsatzrückgang

Der Medizintechnikhersteller Carl Zeiss Meditec hat im ersten Halbjahr 2009/10 (per 31. März) bei geringerem Umsatz sein Ergebnis gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigert. Die Erlöse des TecDAX-Konzerns schrumpften auf 321,1 Mio EUR nach 337 Mio EUR im ersten Halbjahr 2008/09, wie das Unternehmen mitteilte.

Bechtle erzielt im 1. Quartal auch unter dem Strich Zuwächse

Der IT-Dienstleister Bechtle hat im ersten Quartal auch unter dem Strich einen Gewinnanstieg verbucht. Wie das TecDAX-Unternehmen mitteilte, kletterte das Ergebnis nach Steuern zwischen Januar und Ende März auf 7,6 Mio EUR, nach 4,3 Mio EUR im Vorjahr.

Evotec bestätigt nach gutem Quartal Jahresprognosen

Die Evotec AG hat nach einem guten Jahresstart im ersten Quartal die Jahresprognose bestätigt. Danach rechnet das Hamburger Biotechunternehmen weiter 2010 mit einem Umsatzanstieg vor Einnahmen aus Auslizensierungen von mindestens 15%.

Conergy benötigt für Liquidität weitere Zugeständnisse der Banken

Das Solarunternehmen Conergy setzt für die Liquiditätssicherung weitergehende Zugeständnisse der Banken voraus als bislang. Im Quartalsbericht heißt es, dass die Zahlungsfähigkeit gesichert sei, sofern die Finanzinstitute einer Aussetzung der Tilgung der ersten von zwei Kredittranchen zustimmten.

Nordex verliert im Erstquartal Umsatz

Die Nordex SE hat im ersten Quartal 2010 eine im Vergleich zum Vorjahr rückläufige Entwicklung verzeichnet. Der Umsatz sei auf 150,5 (233,3) Mio EUR gesunken, teilte der Windkraftanlagenhersteller mit.

DJG/ebb/sha Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.