Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

09.06.2010

BMW steigert Absatz auch im Mai deutlich

Der weltgrößte Premiumautohersteller BMW hat auch im Mai den Absatz deutlich gesteigert. Auf Konzernebene wurden im Mai 120.843 Fahrzeuge verkauft, wie der DAX-Konzern mitteilte. Das entspricht einem Zuwachs von 10,8%.

Volkswagen baut Werk in Südchina

Im Zuge der Expansion auf dem wichtigen chinesischen Wachstumsmarkt China will Europas größter Automobilhersteller Volkswagen (VW) ein neues Werk im südchinesischen Foshan in der Region Guangdong bauen. Entsprechende Verträge seien mit dem chinesischen Partner FAW-Volkswagen unterzeichnet worden, teilte der DAX-Konzern mit.

Siemens-AR stimmt Wechsel an der Spitze der Industriesparte zu

Dem Wechsel Heinrich Hiesingers von Siemens in den Vorstand von ThyssenKrupp steht nichts mehr im Wege. Der Aufsichtsrat des DAX-Konzerns stimmte dem angekündigten Abschied Hiesingers zum Ende des Geschäftsjahres 2009/2010 (30. September) zu, wie die Siemens AG mitteilte.

Rhön-Klinikum wirbt um Zukaufgelegenheiten

Der Vorstandsvorsitzende der Rhön-Klinikum AG, Wolfgang Pföhler, hat auf der Hauptversammlung um Zukaufgelegenheiten geworben. "Unser Angebot an die öffentliche Hand steht: Wir sind als erfahrener Gesundheitsversorger bereit, den Staat bei der Erfüllung seines Versorgungsauftrags künftig noch stärker als bisher zu unterstützen", sagte der Manager vor Aktionären.

Gildemeister zeigt sich offen für Mori Seiki als Ankerinvestor

Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister zeigt sich offen für den Einstieg eines Ankeraktionärs und sieht dabei den japanischen Wettbewerber Mori Seiki als geeigneten Kandidaten an. "Unser Vorstandsvorsitzender Rüdiger Kapitza hat in der Vergangenheit mehrfach gesagt, dass ein Ankerinvestor für Gildemeister wünschenswert wäre", sagte eine Gildemeister-Sprecherin zu Dow Jones Newswires.

Bad Bank der WestLB will Bond über 500 Mio EUR auflegen

Die Ende 2009 von der WestLB als "Bad Bank" gegründete Erste Abwicklungsanstalt (EAA) will einen dreijährigen Bond über 500 Mio EUR begeben. Abhängig vom Marktumfeld soll die Transaktion in naher Zukunft erfolgen, teilte eine die Transaktion begleitende Bank mit. Die WestLB AG sei der alleinige Lead Manager.

Solarzulieferer SMA investiert 125 Mio EUR in Standortexpansion

Der Anbieter von Photovoltaik-Wechselrichtern SMA Solar wird seinen Standort im Gewerbegebiet Sandershäuser Berg erweitern. Dafür seien Investitionen von rund 125 Mio EUR geplant, teilte das TecDAX-Unternehmen mit. Ein Kaufvertrag für das 20 ha große Grundstück in dem neuen Gewerbegebiet sei am Montag mit der Gemeinde Niestetal unterzeichnet worden.

Brüderle will heute Klarheit in Sachen Opel

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle will Klarheit in Sachen Opel. "Heute muss Klarheit geschaffen werden", sagte der FDP-Politiker im ARD-Morgenmagazin vor der Sitzung des Lenkungsausschusses am Mittwochnachmittag. Zudem bekräftigte Brüderle seine Skepsis bezüglich möglicher Hilfen für Opel: "Ich bin strikt dagegen, Großkonzerne anders zu behandeln als andere Unternehmen", so der Bundeswirtschaftsminister.

Constantin Medien hält an Jahresprognose fest

Die Constantin Medien AG hält für das laufende Jahr an ihrer Prognose eines zweistelligen Nettoverlustes fest. "Der Vorstand rechnet mit einem auf die Anteilseigner entfallenden Konzernergebnis in der Spanne von minus 12 Mio EUR bis minus 14 Mio EUR", sagte Vorstandsvorsitzender Bernhard Burgener laut Redemanuskript auf der Hauptversammlung des SDAX-Konzerns.

Signal Iduna und Baloise bringen Entflechtung von Deutscher Ring voran

Die Versicherer des Deutschen Rings wollen ihre Ende April beschlossene Entflechtung bis Ende 2012 abschließen. Die personelle Neuordnung soll bereits bis Ende 2010 umgesetzt worden sein, teilten die deutsche Signal Iduna und die schweizerische Baloise nach Unterzeichnung des entsprechenden Vertrags mit.

WSJ: EADS wird Umsatzprognose voraussichtlich am 30. Juli anheben

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird "voraussichtlich" bei der Vorlage seiner Zweitquartalszahlen am 30. Juli seine Umsatzprognose erhöhen. Grund sei im Wesentlichen der Kursverlust des Euro gegenüber dem Dollar, sagte EADS-CFO Hans Peter Ring.

ING reduziert während 2Q Bestand an Anleihen südeuropäische Länder

Die niederländische Finanzgruppe ING hat ihren Bestand an Staatsanleihen der Länder Südeuropas im zweiten Quartal reduziert. Zudem wiegt der Konzern Optionen für seine Immobiliensparte ab, wie die ING Groep NV im Vorfeld einer Bankenkonferenz in Madrid mitteilte.

Santander kauft Bank of America Anteil an mexikanischer Bank ab

Die Banco Santander SA hat der Bank of America einen Anteil von 24,9% an der "Banco Santander Mexico" abgekauft. Für den Anteil zahle die spanische Bank 2,5 Mrd USD, teilte das Finanzinstitut mit. Nach der Transaktion, die im dritten Quartal abgeschlossen werden soll, halte Banco Santander 99,9% an der drittgrößten mexikanischen Bank.

GDF Suez will Gashandel in 3 bis 5 Jahren verdoppeln - Les Echos

Das französische Energieunternehmen GDF Suez will seinen Gashandel ausweiten. In den kommenden drei bis fünf Jahren wolle der Pariser Konzern den Gashandel verdoppeln, sagte der stellvertretende CEO Jean-Francois Cirelli im Interview mit "Les Echos".

Texas Instruments hebt unteres Ende ihrer 2Q-Prognose an

Der US-Chiphersteller Texas Instruments hat das untere Ende seiner Prognose für das zweite Quartal angehoben. Die sich fortsetzende Erholung auf den gewerblichen Märkten stütze den Chipabsatz, teilte der Konzern mit.

DJG/ebb/sha Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.