Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.07.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

WSJ: Siemens könnte über IPO bei NSN aussteigen - Kreise

WSJ: Siemens könnte über IPO bei NSN aussteigen - Kreise

Die Siemens AG erwägt Kreisen zufolge über einen Börsengang den Ausstieg aus dem Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks (NSN), das den Münchenern schon häufiger die Bilanz verhagelt hat. Einige Manager des DAX-Konzerns hielten den Gang aufs Parkett für die beste Option, die Beteiligung an dem Joint Venture (JV) mit dem finnischen Handyhersteller Nokia zu verkaufen, sagte eine mit der Situation vertraute Person. Diese Überlegungen seien aber in einem sehr frühen Stadium. Zudem gebe es weitere Möglichkeiten, die geprüft würden.

Eurostar will evt neue Schnellzüge bei Siemens ordern - Le Figaro

Der Schnellzug-Betreiber Eurostar zieht einem Zeitungsbericht zufolge eine Zug-Bestellung bei der Siemens AG in Betracht. Wie die französische Tageszeitung "Le Figaro" berichtet, will Eurostar, der Betreiber der Züge, die durch den Eurotunnel fahren, einen Teil seiner Flotte erneuern. Dabei zeige Eurostar großes Interesse an Zügen von Siemens, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf namentlich nicht genannte Manager bei Eurostar und SNCF weiter.

Praktiker verzeichnet im 2Q erneut schwächeres Geschäft

Die Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG hat im zweiten Quartal eine schwächere Entwicklung verzeichnet. Das Ergebnis wurde von einer Rückstellung von 9,5 Mio EUR im Zusammenhang mit einer Kartellstrafe in Polen belastet, wie das Unternehmen mitteilte. Hinzu kamen Aufwendungen von 3,4 Mio EUR für das Restrukturierungsprogramm "Praktiker 2013". Das EBITA sank dadurch auf 52,2 (68,1) Mio EUR. Aber auch bereinigt lag es mit 65,1 Mio EUR unter dem Vorjahreswert.

MTU erhält Aufträge über rund 120 Mio EUR für V2500

Die MTU Aero Engines Holding AG hat auf der Luftfahrtshow im englischen Farnborough bei London Aufträge im Wert von rund 120 Mio EUR erhalten. Die drei Fluggesellschaften China Southern Airlines, Yemen Airways (Yemenia) und Vietnam Airlines hätten für ihre Flugzeuge der A320-Familie das Triebwerk V2500 bestellt, teilte der MDAX-Konzern mit.

MLP sieht weiter schwieriges Umfeld - Welt

Der Finanzdienstleister MLP erwartet nach positiven Signalen zu Jahresbeginn ein weiterhin schwieriges Umfeld. "Wir haben im ersten Quartal positive Signale gesehen, die sich jetzt in unseren Umsätzen zeigen", sagte CEO Uwe Schroeder-Wildberg der "Welt".

comdirect verdient im 2Q weniger und senkt Jahresprognose

Die comdirect Bank AG hat im zweiten Quartal einen deutlichen Ergebnisrückgang verzeichnet und die Jahresprognose gesenkt. Wie die Direktbank mitteilte, sank das Vorsteuerergebnis auf 20,53 Mio EUR von 23,77 Mio EUR im Vorjahresquartal.

VÖB/Boos: Landesbanken sollten Stresstest ausnahmslos bestehen

Die deutschen Landesbanken haben nach Ansicht des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) den europaweiten Stresstest bestanden. Das sagte VÖB-Hauptgeschäftsführer Karl-Heinz Boos der ARD: "Im Moment sehe ich keine Anzeichen, dass sie scheitern. Das hängt damit zusammen, dass alle Landesbanken eine sehr hohe Eigenkapitalquote haben."

Amadeus FiRe verbucht Wachstum bei Zeitarbeit im 1. Halbjahr

Der Personal-Dienstleister Amadeus FiRe hat in den ersten sechs Monaten 2010 mehr verdient und erwartet für das Geschäftsjahr weiterhin "ein positives über dem Branchendurchschnitt liegendes Ergebnis". Das Konzernbetriebsergebnis liegt nach Angaben des SDAX-Unternehmens bei 6,94 (Vorjahr 6,49) Mio EUR und der Umsatz bei 54,03 (55,41) Mio EUR.

Roche steigert im 1H Umsatz und Ergebnis - Prognose bestätigt

Der schweizerische Pharmakonzern Roche hat im ersten Halbjahr angetrieben durch ein starkes internationales Geschäft Gewinn und Umsatz gesteigert. Wie die Roche Holding AG mitteilte, kletterte das Nettoergebnis auf 5,47 Mrd CHF nach 3,47 Mrd CHF. Analysten hatten mit einem Gewinn von 5,62 Mrd CHF mit etwas mehr gerechnet. Die Erlöse stiegen um 3% auf 24,64 Mrd CHF.

Syngenta spürt im 1. Halbjahr den Preisdruck in Nordamerika

Der Pflanzenschutzmittel- und Saatgut-Hersteller Syngenta hat in den ersten sechs Monaten unter dem Preisdruck in Industrieländern, besonders in Nordamerika, gelitten und rund 11% weniger verdient als im Vorjahr. Der Nettogewinn ermäßigte sich nach Angaben des Konzerns auf 1,25 Mrd von 1,40 Mrd USD im Vorjahr.

Santander will 20% von Santander UK über Börse verkaufen - FT

Die spanische Banco Santander will einen Minderheitenanteil ihres britischen Geschäfts laut einem Zeitungsbericht im Herbst an die Londoner Börse bringen. Damit will das Institut die Übernahme der 318 britischen Filialen des Wettbewerbers Royal Bank of Scotland finanzieren, berichtete die "Financial Times" (FT) auf ihrer Webseite.

Volvo sieht wieder mehr Lkw-Bestellungen und erzielt Gewinn im 2Q

Der schwedische Nutzfahrzeugehersteller AB Volvo hat im zweiten Quartal 2010 dank höherer Bestellungen das zweite Quartal in Folge wieder einen Gewinn berichtet. Das Nettoergebnis erhöhte sich nach Angaben des Unternehmens auf 3,15 Mrd SEK (umgerechnet: 426 Mio USD) nach dem Rekordverlust von 5,57 Mrd SEK im Vorjahresquartal.

DJG/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.