Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

04.03.2008

Deutsche Bahn: Streik ist "reiner Irrsin"

Die Deutsche Bahn AG (DB) hat nach eigenen Worten mit "Empörung" und "völligem Unverständnis" auf die Streikandrohung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) reagiert. Diese hatte am Dienstagnachmittag angekündigt, ab Montag im Personen- und Güterverkehr unbefristet streiken zu wollen. "Das versteht kein Mensch mehr. Wir haben der GDL unter anderem 11% mehr Lohn zugestanden. Vor diesem Hintergrund ist ein Streik reiner Irrsinn", wird Hartmut Mehdorn, orstandsvorsitzender der DB AG, in der Pressemitteilung zitiert.

Dt Post teilt Konzernbereich Logistik in zwei operative Bereiche

Der Aufsichtsrat der Deutschen Post AG hat eine Reihe von Veränderungen im Konzernvorstand beschlossen. Der Konzernbereich Logistik werde mit sofortiger Wirkung in zwei operative Geschäftseinheiten aufgeteilt, teilte die Deutsche Post mit. Supply Chain werde in Zukunft von Bruce Edwards geleitet, während Hermann Ude für die Geschäftseinheit Global Forwarding und Freight zuständig sein werde.

Siemens/Löscher: Gespräche über SEN-Verkauf fortgeschritten

Die Siemens AG befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen über den Verkauf ihrer Tochter Siemens Enterprise Communications (SEN). "Entscheidend ist, eine nachhaltige Lösung für die Beschäftigten finden", sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Peter Löscher, am Rande des 15. Münchener Management Kolloquiums.

SAP erwartet ab 2009 keine Großinvestitionen mehr

Die SAP AG wird mit dem Jahr 2008 nach den Worten ihres Vorstandssprechers Henning Kagermann "die Phase der Großinvestitionen beendet haben". Ab dem kommenden Jahr werde sich SAP verstärkt auf Margenverbesserungen konzentrieren, sagte der Manager auf der Computermesse CeBIT.

TUI: Bereinigtes EBITDA 2007 bei 616 (419) Mio EUR

Die TUI AG hat im Jahr 2007 in den fortzuführenden Bereichen ein bereinigtes EBITA von 616 (419) Mio EUR und damit ein Plus von 47% erreicht. Der Umsatz der fortzuführenden Bereiche sei um rund 7% auf 21,9 (20,5) Mrd EUR gestiegen, teilte der Konzern mit.

A.T. Kearney: Postbank für Auslandsbieter zu teuer

Das Beratungsunternehmen A.T. Kearney geht davon aus, dass ausländische Interessenten bei einem Bieterprozess um die Postbank das Nachsehen haben werden. "Zwar ist die Postbank auch für ausländische Banken sehr attraktiv, aber sie werden eher nicht zum Zuge kommen", sagte Andreas Pratz, Partner und Mitglied der Geschäftsführung von A.T. Kearney, im Gespräch mit Dow Jones Newswires. Das Interesse deutscher Banken an der Post-Tochter sei sehr hoch und ein Preiskampf damit wahrscheinlich.

Porsche erhöht Halbjahresergebnis auf 1,658 Mrd EUR

Die Porsche Automobil Holding SE hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2007/08 (per 31. Januar) verglichen zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ihr Ergebnis vor Steuern auf 1,658 (1,341) Mrd EUR erhöht. Wie der Automobilhersteller weiter mitteilte, wuchs das Ergebnis nach Steuern auf 1,295 (0,897) Mrd EUR.

Daimler: Markteinführung von A- und B-Klasse in USA möglich

Die Daimler AG könnte nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche einige Modelle der neuen Generation der kompakten Mercedes-Benz A- und B-Klasse in den USA verkaufen. Wie Zetsche zu Journalisten während der Genfer Automobilmesse sagte, gehe der Konzern davon aus, dass bei der nächsten Fahrzeuggeneration Modelle für die USA dabei sein sollten.

Gildemeister-Tochter a+f erhält Auftrag über 49,9 Mio EUR

Die Gildemeister-Tochter a+f GmbH hat einen Auftrag zur Lieferung von 216 "SunCarrier" in die spanische Region Extremadura erhalten. Der Auftrag für die Gesellschaft habe ein Volumen von 49,9 Mio EUR, teilte Gildemeister mit.

Lanxess: Sehen nur regional unterschiedliche Wachstumschancen

Die Lanxess AG hat keine Sorgen wegen eines möglichen weltweiten Wirtschaftsabschwungs. "Wir sehen nur regional unterschiedliche Wachstumschancen", sagte Vorstandsvorsitzender Axel Heitmann auf dem 15. Münchener Management Kolloquium.

ProSiebenSat.1 will für 2007 höhere Dividende zahlen

Die ProSiebenSat.1 Media AG will ihre Dividende 2007 auf 1,25 EUR je Vorzugsaktie und 1,23 EUR je Stammaktie anheben. Das sagte Lothar Lanz, der Finanzvorstand des Medienkonzerns. Für das Jahr 2006 hatte das Unternehmen noch 0,89 EUR je Vorzugsaktie und 0,87 EUR je Stammaktie gezahlt.

ProSieben erwägt Verkauf von Nicht-Kerngeschäften

Die ProSiebenSat.1 Media AG zieht den Verkauf ihrer Nicht-Kerngeschäfte in Betracht. Es seien jedoch noch keine Verkaufsentscheidungen gefallen, sagte Guillaume de Posch, der Vorstandsvorsitzende des Medienkonzerns.

Subprime-Krise trifft Sparkassen Hessen-Thüringen nur indirekt

Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen sieht sich von der Subprime-Krise nicht direkt betroffen - indirekt bekommt aber auch sie die Auswirkungen der Turbulenzen auf dem Finanzmarkt zu spüren. Die konservative Risikostrategie habe sich ausgezahlt, sagte Gregor Böhmer, der Geschäftsführende Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen (SGVHT). Deshalb habe sich die Subprime-Krise nicht direkt auf die Gruppe ausgewirkt, und man könne von der jetzt stattfindenden Marktbereinigung und dem allgemein gestiegenen Risikobewusstsein profitieren.

DJG/ncs/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.