Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Dresdner Bank bestätigt Spaltung in zwei selbständige Einheiten

Die Dresdner Bank AG hat bestätigt, dass die Tochtergesellschaft der Allianz SE in zwei rechtlich getrennte Banken für das Privat- und Firmenkundengeschäft sowie das Investmentbanking gespalten werden soll. "Unter dem Dach der Dresdner Bank Gruppe entstehen mit Private & Corporate Clients (PCC) und Dresdner Kleinwort zwei marktfähige, voll funktionsfähige Banken", sagte ein Sprecher.

E.ON müsste bei Thüga-Verkauf Vorkaufsrechte berücksichtigen

Dem Energiekonzern E.ON könnten bei einem Verkauf seiner Stadtwerke-Beteiligungsgesellschaft Thüga AG langwierige Verhandlungen mit den kommunalen Mehrheitgesellschaftern der Thüga-Stadtwerke bevorstehen. Denn auch bei einem Thüga-Komplettverkauf greift in den Konsortialverträgen vieler Städte eine so genannte Change-of-Control-Klausel. Die Kommunen haben im Falle eines Eigentümerwechsels ein Vorkaufsrecht an den jeweiligen kommunalen Versorgern. Dies ergaben Recherchen von Dow Jones Energy Daily.

SAP kehrt zur Doppelspitze zurück - Börsen-Zeitung

Die SAP AG wird einem Zeitungsbericht zufolge vorübergehend wieder zu einer Doppelspitze zurückkehren. Wie die "Börsen-Zeitung" schreibt, soll der Aufsichtsrat des Walldorfer Softwarekonzerns Anfang April den bisherigen Vertriebsvorstand und stellvertretenden Vorstandssprecher Léo Apotheker zum gleichberechtigten Co-Vorstandssprecher neben Henning Kagermann küren.

RWE und Syntez kaufen 33,47%-Anteil an Stromversorger TGK-2

Die RWE AG kauft gemeinsam mit dem Petrochemieunternehmen Syntez Group einen Anteil am regionalen russischen Stromerzeuger OAO TGK-2. Das abgegebene Gebot für die 33,47-prozentige Beteiligung Russlands an dem Stromversorger sei erfolgreich gewesen, teilte der größte Anteilseigner von TGK-2, die RAO Unified Energy System, am Freitag mit. Der Kaufpreis belaufe sich auf 10 Mrd RUB (280 Mio EUR). Danach würden nochmals 9 Mrd RUB für eine Kapitalerhöhung bei dem russischen Stromerzeuger fällig.

Porsche und Niedersachsen uneins über neue VW-Satzung

Die Porsche Automobil Holding SE und das Bundesland Niedersachen ringen um die Grundlage für die künftige unternehmerische Kontrolle bei der Volkswagen AG. Die beiden Aktionäre des Wolfsburger Automobilherstellers teilten mit, Ergänzungsanträge zur VW-Hauptversammlung am 24. April gestellt zu haben. Während das Land Niedersachsen auf die Sperrminorität drängt, will der Stuttgarter Sportwagenhersteller diese sowie das Entsendungsrecht und die Stimmrechtsbeschränkung abschaffen.

AWD erhöht Dividende für 2007 um 15% auf 1,50 EUR

Der Finanzdienstleister AWD will seine Dividende für 2007 um 15% auf 1,50 (1,30) EUR erhöhen. Damit bestätigte die AWD Holding AG entsprechende Informationen von Dow Jones Newswires aus Kreisen.

Vita tritt als AR-Vorsitzender bei Boss zurück - WiWo

Nach dem Ausscheiden des Boss-Vorstandsvorsitzenden Bruno Sälzer und Produktionsvorstand Werner Lackas verlässt einem Pressebericht zufolge auch der langjährige Vorsitzende des Aufsichtsrates, Giuseppe Vita, das Unternehmen. Nach der Hauptversammlung des Konzerns am 10. Mai werde er sein Mandat niederlegen, schreibt die "WirtschaftsWoche".

Dürr erhält Auftrag von BMW über 100 Mio EUR

Die Dürr AG hat von der BMW Group einen Auftrag zur Erweiterung der Lackieranlage im US-Werk in Spartanburg, South Carolina, erhalten. Der Auftragswert übersteige 100 Mio EUR, teilte der Maschinen- und Anlagenbaukonzern mit.

Finanzkrise belastet LBBW-Gewinn 2007 mit 1,1 Mrd EUR

Das Ergebnis der LBBW Landesbank Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr wie angekündigt von den Marktverwerfungen im Zuge der internationalen Finanzkrise erheblich belastet worden. Die Landesbank wies am Freitag einen Rückgang des Überschusses auf 311 Mio von 931 Mio EUR aus. Wertminderungen und Bewertungsabschläge drückten den Gewinn um 1,1 Mrd EUR.

J.P.Morgan und Fed stützen Bear Stearns mit Finanzierung

In einer Zuspitzung der Finanzmarktkrise hat die US-Notenbank Fed gemeinsam mit der US-Investmentbank J.P. Morgan Chase & Co deren Wettbewerber Bear Stearns eine besicherte Finanzierung zur Verfügung gestellt. Der Schritt soll das Vertrauen in die Liquidität der Investmentbank stärken, nachdem in dieser Woche Spekulationen über eine Probleme bei Bear Stearns an den Finanzmärkten kursierten. Die Kreditkrise erreicht damit eine neue Dimension. Es wird deutlich, wie schnell das schwindende Vertrauen an den Märkten einem führenden Finanzinstitut zusetzen kann.

DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.