Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

TUI bereitet sich auf Trennung von Hapag-Lloyd vor

Die TUI AG bereitet sich auf eine Trennung von ihrer Schifffahrtssparte Hapag-Lloyd vor und kommt damit einer Forderung des Großaktionärs John Fredriksen nach. Der Aufsichtsrat des Touristik- und Schifffahrtskonzerns hat den Vorstand in seiner Sitzung am Montag beauftragt, in den kommenden Wochen die verschiedenen Möglichkeiten zur Trennung von der Schifffahrtssparte zu prüfen.

Siemens: CEO Löscher und CFO Kaeser kaufen Aktien für 3,5 Mio EUR

Nach dem Kurssturz der Siemens-Aktie haben der Vorstandsvorsitzende Peter Löscher und Finanzvorstand Joe Kaeser demonstrativ Aktien des Unternehmnen aus privaten Mitteln für zusammen rund 3,5 Mio EUR gekauft. Wie das Unternehmen mitteilte, hat Löscher am Berichtstag weitere 50.000 Aktien der Siemens AG mit privaten Mitteln an der Frankfurter Börse gekauft.

Regierung bekräftigt Ablehnung von Stromnetzverkauf

Die Bundesregierung hat gegenüber Spitzenvertretern der deutschen Energiewirtschaft ihre ablehnende Haltung zu einem geplanten Verkauf von Stromnetzen bestätigt. "Der Chef des Kanzleramtes hat noch einmal die Position der Bundesregierung (...) bekräftigt", sagte der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg nach einem zweistündigen Gespräch von Kanzleramtsminister Thomas de Maiziere mit den Vorstandsvorsitzenden von RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW.

Fitch erwartet weiteren Druck auf deutsche Banken

Nach Einschätzung von Fitch Ratings wird der Druck auf deutsche Banken mit einem schwachen Franchise und/oder einem Schwerpunkt auf dem großvolumigen Geschäft anhalten. Trotz der aktuellen Turbulenzen sieht die Ratingagentur nach einer veröffentlichten Studie das deutsche Bankensystem wegen der starken Neigung zu staatlicher Unterstützung als grundsätzlich stabil an.

Generali steigert Nettoergebnis 2007 um 21% auf 2,92 Mrd EUR

Der italienische Versicherer Assicurazioni Generali SpA hat im vergangenen Gesamtjahr von höheren Prämieneinnahmen profitiert und das Nettoergebnis um 21% gesteigert. Wie die Gesellschaft mitteilte, liegt das Ergebnis bei 2,92 Mrd EUR nach 2,41 Mrd EUR im Jahr davor. Damit übertraf Generali ihre eigene Prognose von 2,8 Mrd EUR.

UBS will keine Geschäftsbereiche verkaufen

Die schweizerische Großbank UBS bleibt bei ihrer Strategie und will sich nicht von operativen Geschäftsbereichen trennen. "Es gibt keine Veränderungen bei unserem Geschäftsmodell oder der Strategie", sagte UBS-Sprecher Serge Steiner.

Chicago Mercantile Exchange übernimmt Nymex Holdings

Der Börsenbetreiber Chicago Mercantile Exchange (CME) übernimmt den Mutterkonzern der New York Mercantile Exchange, die Nymex Holdings Inc. CME zahlt laut Mitteilung 3,4 Mrd USD in bar und 12,5 Mio eigene Aktien. Je Nymex-Aktie entspricht dies 0,1323 CME-Aktien und 36 USD in bar.

DJG/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.