Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Siemens hält an Aktienrückkaufprogramm fest

Die Siemens AG hält an ihrem Aktienrückkaufprogramm fest. Das Programm laufe nach wie vor bis Ende des Geschäftsjahres 2009/10 (per Ende September), teilte der DAX-Konzern am Donnerstag mit. Zuvor habe eine Nachrichtenagentur berichtet, dass das Unternehmen das Programm vorzeitig beendet habe. "Das stimmt nicht", so Siemens.

Commerzbank verkauft Brasilien-Geschäft der Dresdner Bank

Die Commerzbank AG hat das Brasilien-Geschäft der Dresdner Bank an die MTTG Holdings des brasilianischen Investors Luiz Cezar Fernandes verkauft. Der Verkaufspreis ging aus der Mitteilung der Bank nicht hervor. Die Veräußerung sei Teil der strategischen Überprüfung der Aktivitäten der übernommen Dresdner Bank sowie der Integration der beiden Banken.

Fraport: Sind weiterhin an britischen Flughäfen interessiert

Die Fraport AG will auch weiterhin durch Zukäufe wachsen und hat ihr Interesse an zum Verkauf stehenden Airports in Großbritannien bekräftigt. Der Vorstand werde sich jedes einzelne Angebot anschauen und über die Einreichung eines Gebots entscheiden, sagte Vorstandsvorsitzender Wilhelm Bender.

Fraport gibt keine Prognose zu Passagierrückgang 09 in Frankfurt

Die Fraport AG gibt derzeit keine Prognose über den im laufenden Jahr erwarteten Rückgang der Passagier- und Frachtzahlen am Heimatflughafen in Frankfurt. Es sei derzeit nicht möglich, einen entsprechenden Ausblick zu geben, sagte Vorstandsvorsitzender Wilhelm Bender am. Niemand könnte derzeit die Entwicklung belastbar einschätzen.

Fraport: Kurzarbeit wird derzeit bei Frachttochter erwogen

Die Fraport AG muss sich auf Grund der anhaltenden Nachfrageschwäche auch mit dem Thema Kurzarbeit beschäftigen. Gegenwärtig betreffe dies aber nur die Frachttochter, sagte Vorstandsvorsitzender Wilhelm Bender. Diese Maßnahme werde erwogen, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden.

Salzgitter plant keinen Stellenabbau

Der Stahlhersteller Salzgitter AG hat derzeit keine Pläne für einen Stellenabbau. Der Konzern nutze aber mehr und mehr das Instrument der Kurzarbeit, sagte Finanzvorstand Heinz Jörg Fuhrmann auf einer Analystenkonferenz.

Manz hält Umsatz- und EBIT-Wachstum 2009 für unwahrscheinlich

Die Manz Automation AG hält es für unwahrscheinlich, in diesem Jahr Umsatz und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu erhöhen. "Wachstum wird eher schwierig in diesem Jahr, obwohl es noch möglich ist. Ich rechne aber momentan nicht damit, dass Umsatz und EBIT steigen werden", sagte Finanzvorstand Martin Hipp im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

Deloitte & Touche: Fortbestand von General Motors gefährdet

Die Wirtschaftsprüfer von Deloitte & Touche haben Zweifel an dem Fortbestand der finanziell angeschlagenen General Motors Corp (GM). Als Grund für diese Einschätzung nennen die Prüfer die operativen Verluste sowie die gescheiterten Versuche von GM, ausreichend Cash Flow zu erzeugen, heißt es in einem Pflichtbericht von GM an die US-Börsenaufsicht SEC.

Wal-Mart erhöht Dividende für 2008 um 15%

Der US-Einzelhändler Wal-Mart hat seine Dividende für 2008 um 15% auf 1,09 USD je Aktie erhöht. Grundlage für die gestiegene Gewinnbeteiligung sei die starke Finanzposition und die Stärke des eigenen Geschäfts, teilte das Unternehmen mit. Insgesamt will der Einzelhändler über 4,2 Mrd USD an seine Aktionäre ausschütten.

Telekom Austria: Hannes Ametsreiter wird neuer CEO

Hannes Ametsreiter wird neuer Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria Group. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Aufsichtsrat Ametsreiter zum Nachfolger von Boris Nemsic sowie zum Vorstandsvorsitzenden der mobilkom austria AG bestellt. Ametsreiter soll zudem wie bislang das Festnetz-Segment leiten.

DJG/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.