Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Fresenius bekräftigt optimistische Jahresprognose

Der Medizintechnik- und Krankenhauskonzern Fresenius hat seine positive Jahresprognose erneut bekräftigt. Danach erwartet das Unternehmen 2009 weiterhin einen währungsbereinigten Umsatzanstieg um mehr als 10%. Das organische Umsatzwachstum soll sich in einer Spanne von 6% bis 8% bewegen. Beim Jahresüberschuss rechnet der Konzern währungsbereinigt mit einem Wachstum von rund 10%.

Moody's prüft VW-A3-Ratings auf mögliche Herabstufung

Die Ratingagentur Moody's Investors Service prüft die "A3"-Langfristratings von Volkswagen auf eine mögliche Herabstufung. Grund hierfür sei der angekündigte Zusammenschluss zwischen VW und der Porsche Automobil Holding SE, wie Moody´s mitteilte.

ThyssenKrupp will in Stahlsparte 1.800 bis 2.000 Stellen abbauen

Die Stahlsparte der ThyssenKrupp AG wird 1.800 bis 2.000 Stellen abbauen. Vorstand und Betriebsrat hätten sich auf einen Interessenausgleich und einen Sozialplan geeinigt, teilte die ThyssenKrupp Steel AG mit. Die Vereinbarung wurde im Rahmen eines zweiten Kostensenkungsprogramms getroffen, mit dem die Stahlsparte 400 Mio EUR nachhaltig einsparen will.

Commerzbank-CEO Blessing sieht höhere Risikokosten in Osteuropa

Die Commerzbank AG sieht höhere Kosten für das Risikomanagement bei ihrem Mittel- und Osteuropageschäft. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des Instituts, Martin Blessing, während einer Analystenkonferenz in Frankfurt.

Commerzbank will Eurohypo zum Buchwert verkaufen

Die Commerzbank AG will den Verkauf ihres Immobilienfinanzierers Eurohypo möglichst kapitalschonend organisieren. Hierbei wolle sich die Bank die nötige Zeit lassen, um einen guten Zeitpunkt zum Verkauf abzupassen, sagte Commerzbank-Vorstandsmitglied Michael Reuther im Interview mit Dow Jones Newswires.

Guttenberg steht geplanter Fusion VW/Porsche positiv gegenüber

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg steht der geplanten Fusion der Automobilhersteller Volkswagen und Porsche positiv gegenüber. "Ich glaube, dass es durchaus Potenziale in sich tragen kann", sagte Guttenberg in Berlin.

Beck: Fragezeichen sind nach Gespräch mit Fiat größer geworden

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat sich nach einem Treffen mit dem CEO des italienischen Autobauers Fiat SpA, Sergio Marchionne, skeptisch zu dessen geplanter Opel-Übernahme geäußert. "Aus deutscher Sicht und aus Sicht des Landes Rheinland-Pfalz sind Fragezeichen hinter dem Konzept angebracht, sie sind nach dem Gespräch eher größer geworden", erklärte Beck

Koch will Entscheidung über Opel-Käufer noch im Mai

Der Hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat im Übernahmepoker um Opel auf eine schnelle Lösung gedrängt. Eine Grundsatzentscheidung solle noch im Mai fallen, forderte Koch nach einem Treffen mit dem Vorstandsvorsitzenden des an einem Einstieg interessierten italienischen Autobauers Fiat, Sergio Marchionne, in Frankfurt.

Krise der Autoindustrie beschert Rheinmetall Verlust

Die Krise in der Automobilindustrie hat der Rheinmetall AG die Bilanz im Auftaktquartal 2009 verhagelt: Aufgrund eines Umsatzeinbruchs und tiefroter Zahlen im Automotive-Segment rutschten die Düsseldorfer im Zeitraum zwischen Januar und März auch im Konzern in die Verlustzone. Sollte sich die Automobilproduktion in Jahresverlauf nicht schwächer entwickeln als vom Branchendienst CSM Worldwide prognostiziert, will der MDAX-Konzern im Gesamtjahr 2009 aber einen operativen Gewinn schreiben.

Wacker Chemie sieht bei Polymers und Silicones Talsohle erreicht

Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie rechnet weiter mit einem Umsatz- und EBITDA-Rückgang im Gesamtjahr, sieht jedoch laut Vorstandsvorsitzenden Rudolf Staudigl in den beiden Chemiesparten Wacker Polymers und Wacker Silicones bereits etwas Licht am Ende des Tunnels.

Arcandor verschiebt Veröffentlichung der Halbjahreszahlen

Die Arcandor AG verschiebt die Veröffentlichung ihres Halbjahresberichts auf den 29. Mai. Der Grund für die Terminverschiebung steht im Zusammenhang mit der Neuordnung des Konzerns, dem jüngst kommunizierten Konsolidierungsprogramm sowie den laufenden Finanzierungsverhandlungen, wie der Handelskonzern mitteilte. Ursprünglich war die Veröffentlichung für den 14. Mai 2009 vorgesehen.

KfW macht im ersten Quartal 80 Mio EUR Gewinn

Die KfW-Bankengruppe ist nach eigenen Angaben erfolgreich in das Geschäftsjahr 2009 gestartet. Der Konzern habe das erste Quartal 2009 mit einem Gewinn von 80 Mio EUR abgeschlossen, teilte das Institut mit.

LBBW-CEO Jaschinski gibt Amt auf - Vetter Nachfolger

Der Vorstandsvorsitzende der Landesbank Baden- Württemberg (LBBW), Siegfried Jaschinski, wird noch in diesem Monat sein Amt an Hans-Jörg Vetter abgeben. Das sagte nach Angaben eines Sprechers der LBBW der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger im Anschluss an eine Trägerversammlung in Stuttgart. Nachfolger werde der Vorstandsvorsitzende der Landesbank Berlin, Hans-Jörg Vetter.

OMV will Produktionsvolumen 2009 steigern

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV AG will das Produktionsvolumen 2009 gegenüber dem Vorjahr erhöhen. Das Volumen soll vor allem aufgrund neuer Felder in Kasachstan und Neuseeland gesteigert werden, sagte Chief Executive Wolfgang Ruttenstorfer.

DJG/has/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.