Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Volkswagen-Manager Müller wird neuer Porsche-Chef

Volkswagen-Manager Müller wird neuer Porsche-Chef

Volkswagen (VW) verstärkt seinen Einfluss bei Porsche. Der bisherige Leiter der VW-Produktstrategie, Matthias Müller, soll neuer Vorstandsvorsitzender des Sportwagenbauers werden, wie Porsche mitteilte. Dafür holt Volkswagen den bisherigen Porsche-Vorstandsvorsitzenden Michael Macht als Produktionsvorstand zu Europas größtem Automobilbauer. Der amtierende VW-Produktionsvorstand Jochem Heizmann soll dem Wolfsburger Konzern zufolge das neu geschaffene Vorstandsressort Nutzfahrzeuge leiten.

Brüderle erneut gegen Vermittlung der Regierung bei Karstadt

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hat sich erneut gegen eine Beteiligung der Bundesregierung im Entscheidungsprozess bei der Übernahme der insolventen Warenhauskette Karstadt ausgesprochen. Die Bundesregierung sei nicht der bessere Entscheidungsfinder, betonte Brüderle am Rande einer Veranstaltung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

TUI AG hebt Prognose für die Containerschifffahrt an

Die TUI AG rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2009/2010 (Oktober bis September) dank der Erholung der weltweiten Containerschifffahrt mit höheren Ergebnisbeiträgen aus der Hapag-Lloyd-Beteiligung als zunächst angenommen. Der Konzern hält einen Anteil von 43,33% an Hapag-Lloyd. Seit der Vorlage des Halbjahresberichts Mitte Mai 2010 habe sich der positive Trend bei Hapag-Lloyd verstärkt, teilte die TUI AG mit.

Otto-Gruppe vertieft Beziehungen zu Euroshop

Die zur Otto-Gruppe gehörende Kommanditgesellschaft Cura Vermögensverwaltung wird in den kommenden zehn Jahren an allen zukünftigen Kapitalerhöhungen der Deutschen Euroshop AG mit Bezugsrecht für die Aktionäre teilnehmen. Wie der Einkaufscenter-Investor Euroshop mitteilte, würde Cura dabei jeweils 20% des Emissionsvolumens bis zu einem Gesamtbetrag von 150 Mio EUR zeichnen. Otto ist derzeit mit 18% an dem MDAX-Konzern beteiligt.

Solarworld verzeichnet gute Nachfrage

Die Solarworld AG verzeichnet eine gute Nachfrage und rechnet nach dem Kompromiss zur Kürzung der Solarförderung nicht mit deutlicher Zurückhaltung der Kunden. "Unser zweites Quartal war sehr ordentlich", sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Asbeck Dow Jones Newswires. Die Bekanntgabe der Halbjahreszahlen ist für den 11. August terminiert.

CTS Eventim kauft See Tickets Germany für 145 Mio EUR

Die CTS Eventim AG übernimmt die Hamburger See Tickets Germany GmbH und baut damit ihr Geschäft mit Musical-Tickets aus. Der Ticketvermarkter zahlt laut Mitteilung vom Dienstag 145 Mio EUR für das im Besitz der Amsterdamer See Tickets International BV befindliche Unternehmen. CTS rechnet im Zuge der Übernahme vor allem wegen Skaleneffekten beim Ticketing mit Synergiepotenzialen, die derzeit mit mehr als 15 Mio EUR jährlich beziffert werden.

CEBS veröffentlicht Stresstestkriterien Mittwoch - Kreise

Der Ausschuss der europäischen Bankaufsichtsbehörden (Committee of European Banking Supervisors - CEBS) wird nach Angaben einer informieren Person Teile der Methodik der Bankenstresstests am Mittwoch veröffentlichen. Zwar seien die Dinge noch in Bewegung, doch sei das der Plan, sagte diese Person Dow Jones Newswires.

Enel sieht EBITDA 2010 über bisheriger Prognose von 16 Mrd EUR

Der italienische Versorger Enel sieht 2010 ein EBITDA über seiner bisherigen Prognose. Fulvio Conti, CEO bei Enel, sagte auf einer Konferenz zur weiteren Russlandstrategie, das Konzern-EBITDA werde im laufenden Jahr über der Schätzung von 16 Mrd EUR liegen. Im März hatte Enel ein EBITDA in dieser Größenordnung und einen Abbau der Schulden auf 45 Mrd EUR für 2010 in Aussicht gestellt.

BP hält an Engagement in Aserbaidschan fest

Der britische Ölkonzern BP will an seinem Engagement in Aserbaidschan festhalten. "Wir werden die erfolgreiche Kooperation mit der Regierung und dem staatlichen Ölunternehmen Socar fortsetzen", teilte der Konzern im Anschluss an einen Besuch von BP-CEO Tony Hayward in Aserbaidschan mit. BP hält 25,5% an Shah Deniz, dem größten Gasfeld in Aserbaidschan.

Finanzierung der Abertis-Übernahme soll kommende Woche stehen - Kreise

Die beiden Großaktionäre des spanischen Autobahnbetreibers Abertis und die Beteiligungsgesellschaft CVC rechnen laut Kreisen bereits Anfang kommender Woche mit einer Einigung über die Finanzierung ihrer geplanten Komplettübernahme von Abertis Infraestructuras SA. "ACS, La Caixa und CVC verhandeln über eine Finanzierung von bis zu 7 Mrd EUR", sagte eine der Personen mit entsprechenden Informationen.

Russian Railways schreibt 2011 Bahnstrecke für 32 Mrd USD aus - RBC

Die OAO Russian Railways wird im kommenden Jahr voraussichtlich den Bau einer 1 Bill RUB (umgerechnet 32 Mrd USD) teuren Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Moskau und St. Petersburg ausschreiben. Er schätze, dass es 2011 eine internationale Ausschreibung geben werde, sagte Vice President Valentin Gapanovich der Nachrichtenagentur RBC.

DJG/ebb/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.