Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Deutsche Telekom kann operativen Gewinn im 4Q weiter steigern

Die Deutsche Telekom AG hat im vierten Quartal 2007 auf bereinigter Basis ein niedrigeres Nettoergebnis verbucht, ihren operativen Gewinn aber weiter verbessert. Wie der DAX-Konzern mitteilte, gab das um Sondereffekte bereinigte Nachsteuer-Ergebnis in den drei Monaten auf 808 Mio EUR von zuvor 824 Mio EUR nach. Das adjustierte EBITDA profitierte dagegen erneut vom Mobilfunk-Geschäft und kletterte im Quartal auf 4,61 (Vorjahr 4,55) Mrd EUR. Der Umsatz summierte sich in dieser Zeit auf 15,80 (15,90) Mrd EUR. Damit lag die Telekom bei Umsatz und EBITDA im Rahmen der Erwartungen. Der adjustierte Nettogewinn lag über den Prognosen.

Telekom-Aufsichtsrat will Ulrich Lehner als neuen Vorsitzenden

Ulrich Lehner soll wie erwartet Nachfolger von Klaus Zumwinkel an der Spitze des Aufsichtsrates der Deutschen Telekom AG werden. Das Kontrollgremium des Bonner DAX-Konzerns entschied, den 61-Jährigen sowie Hans Martin Bury der Hauptversammlung am 15. Mai zu Wahl vorzuschlagen. Sie sollen für den Ex-Vorstandsvorsitzenden der Post sowie Klaus Schlede in den Telekom-Aufsichtsrat einziehen.

E.ON will sein Hochspannungsnetz verkaufen - FAZ

Der Energiekonzern E.ON will nach Informationen der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" sein Hochspannungsnetz verkaufen und damit der geplanten Abtrennung des Netzes durch neue europäische Regeln zuvorkommen. Das Blatt beruft sich in seinem am Donnerstag erscheinenden Bericht auf Informationen aus Berliner Koalitionskreisen.

Hochtief plant Kaufofferte für Flughafen in Chicago - BöZ

Der Baukonzern Hochtief AG will eine Kaufofferte für den zweitgrößten Chicagoer Flughafen Midway abgeben, der gerade als erster US-Airport privatisiert wird. "Wir sind definitiv stark interessiert. Wir hatten das Projekt schon verfolgt, bevor kürzlich das offizielle Verfahren zur Interessenbekundung eröffnet wurde", sagte der Vorstandsvorsitzende Herbert Lütkestratkötter der "Börsenzeitung". In Osteuropa habe man die Flughäfen Bukarest und Prag im Visier. Auch einen Börsengang der Airport-Sparte hält Lütkestratkötter auf lange Sicht für möglich.

Swiss Life hält 74,7% an AWD

Die Swiss Life Holding AG ält bislang insgesamt 74,7% der Aktien der AWD Holding AG, Hannover. Das Übernahmeangebot an die Aktionäre des deutschen Finanzdienstleisters sei bis zur ersten Annahmefrist am 22. Februar 2008 gut aufgenommen worden, teilte der schweizerische Lebensversicherer mit.

GfK steigert EBIT 2007 auf 140 (122) Mio EUR

Die GfK AG hat 2007 sowohl Umsatz als auch EBIT gesteigert. Insbesondere das erfolgreiche vierte Quartal habe zu dieser Entwicklung beigetragen, teilte das Nürnberger Marktforschungsunternehmen bei Vorlage seiner vorläufigen Zahlen mit. Das EBIT habe sich auf 140 (122) Mio EUR erhöht. Das angepasste operative Ergebnis sei um 4,3% auf 157 (150,5) Mio EUR gestiegen. Der Umsatz sei bereinigt um Akquisitionen und Währungseffekte um 4,5% auf 1,112 (1,162) Mrd EUR gewachsen.

Finanzinvestor Carlyle prüft Einstieg bei deutschen Banken - HB

Der US-Finanzinvestor Carlyle prüft einen Einstieg bei deutschen Banken. "Wir schauen uns eine Menge an", sagte Carlyle-Mitgründer David Rubenstein der Tageszeitung "Handelsblatt". Besonderes Interesse haben die US-Amerikaner danach an Banken, die im Zuge der Kreditkrise seit Sommer 2007 teilweise fast die Hälfte ihres Wert verloren haben.

DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.