Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


07.03.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Piëch will auch in Audi-Aufsichtsrat einziehen - FTD

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Volkswagen (VW), Ferdinand Piëch, will laut einem Zeitungsbericht auch in das Kontrollgremium der Konzerntochter Audi einziehen. "Es gibt das klare Signal, dass die Familien Porsche und Piëch bei Audi verstärkt vertreten sein wollen," zitiert die Financial Times Deutschland (FTD) Aufsichtsratskreise.

TUI-Aufsichtsrat stellt die Frenzel-Frage - Handelsblatt

Kurswechsel und strategische Rückschläge bringen Michael Frenzel, den Vorstandsvorsitzenden des Reise- und Schifffahrtskonzerns TUI, einem Zeitungsbericht zufolge in arge Bedrängnis. Frenzels Versuch, die TUI-Holding mit der Containerschiff-Tochter Hapag Lloyd zu verschmelzen, sind gescheitert, wie das Handelsblatt (Freitagausgabe) berichtet.

SAP bestätigt Umsatzprognose 2008 trotz starken Euro

Die SAP AG bleibt trotz des starken Euro bei ihrer Umsatzprognose für das laufende Gesamtjahr. Das sagte ein Sprecher des Walldorfer Softwarekonzerns am Donnerstag zu Dow Jones Newswires. Auf der einen Seite verfüge SAP über natürliche Hedginginstrumente und verbuche sowohl Kosten als auch Erträge in US-Dollar. Auf der anderen Seite sei der Konzern durch Finanzmarktinstrumente abgesichert, sagte der Sprecher ohne Details zu nennen.

Siemens will Auslandsgeschäft stärker bündeln - Welt

Die Siemens AG will ihr Auslandsgeschäft künftig stärker bündeln. "Wir müssen die Siemens AG nicht in jedem Land komplett und identisch abbilden", sagte Vorstandsvorsitzender Peter Löscher in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). "Größere Länder werden künftig kleinere Länder betreuen, es wird regionale Zentren geben." Über die Anzahl werde momentan diskutiert. "Weniger als zwei Dutzend in jedem Fall", sagte Löscher.

HCI Capital verfehlt 2007 Ergebnisziel und halbiert Dividende

Die HCI Capital AG hat 2007 ihren Konzernjahresüberschuss auf 30,6 (39,5) Mio EUR verringert. Damit sei der Zielwert von 35 Mio EUR verfehlt worden, teilte das Emissionshaus für geschlossene Fonds mit. Hintergrund seien kurzfristig aufgetretene Sondereffekte, unter anderem im Steuerergebnis, die sich erst im Rahmen der Erstellung des Jahresabschlusses zum 31.Dezember 2007 ergeben hätten. Bereinigt um diese Effekte sei der Zielwert erreicht worden.

Balda restrukturiert früheres Kerngeschäft nun doch selbst

Die Balda AG will ihr bereits verkauftes früheres Kerngeschäft nun in Eigenregie restrukturieren. Nach einer Mitteilung vom Freitagmorgen kauft das SDAX-Unternehmen aus Bad Oeynhausen dazu die Balda Solutions Deutschland GmbH, die Balda Werkzeug- und Vorrichtungsbau GmbH sowie die Balda Solutions Hungaria Kft von der KS Plastic Solutions GmbH zurück. Aus Sicht der Balda AG werde dies zu geringeren Liquiditätsbelastungen führen.

EU will MOL-Übernahme durch OMV vertieft prüfen

Die EU-Kommission hat eine eingehende Untersuchung der geplanten Übernahme des ungarischen Öl- und Gaskonzerns MOL durch den österreichischen Wettbewerber OMV eingeleitet. Eine Marktuntersuchung der Kommission habe ergeben, dass die geplante Übernahme auf mehreren Märkten zu Wettbewerbsbeschränkungen führen könnte, teilte die Brüsseler Behörde mit.

Telecom Italia: Nettoergebnis um 19% auf 2,45 Mrd EUR gesunken

Die Telecom Italia SpA (TI) hat 2007 ihr Nettoergebnis um 18,8% auf 2,45 (3,01) Mrd EUR verringert. Als Grund gab der Telekommunikationskonzern aus Rom den Umsatz im Festnetz- und Mobilfunkbereich an, der unter Druck stehe. Zudem hätten einmalige Sondereffekte in Höhe von über 1 Mrd EUR das Ergebnis belastet. Die sieben von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten mit einem Nettoergebnis von 2,40 Mrd EUR gerechnet.

DJG/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.