Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Merck KGaA bestätigt Ausblick 2008

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA hat seinen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Das DAX-Unternehmen rechnet demnach weiter mit einem Anstieg der Gesamterlöse zwischen 5% und 9%. Die Umsatzrendite abzüglich der Abschreibungen und der Integrationskosten bei Merck Serono soll zwischen 23% und 27% liegen.

IDS Scheer gibt nach Q1-Zahlen Umsatz- und Gewinnwarnung ab

Die IDS Scheer AG hat im ersten Quartal 2008 einen leicht rückläufigen Umsatz und einen Einbruch der EBITA-Marge verzeichnet. Das TecDAX-Unternehmen aus Saarbrücken gab auf Basis dieser vorläufigen Ergebniszahlen eine Umsatz- und Gewinnwarnung ab und revidierte die erst vor knapp zwei Monaten gemachte Jahresprognose. Mit einem Bündel an Maßnahmen soll die Rentabilität nun nachhaltig erhöht werden.

RWE kann wegen American-Water-IPO Gewinnprognose nicht halten

Die RWE AG bringt Aktien ihrer Tochter American Water zu einem geringeren Preis als bislang geplant an die New Yorker Börse und muss deshalb die Gewinnerwartung für das laufende Jahr reduzieren. Platziert würden nun 58 Mio Aktien von American Water zum Preis von je 21,50 USD, teilte der DAX-Konzern mit.

DAB bank steigert Vorsteuerergebnis im 1Q um 7,1%

Die DAB bank AG hat trotz leicht rückläufiger Erträge im ersten Quartal das nach eigenen Angaben "stärkste Vorsteuerergebnis in der Geschichte" erzielt. Die zur HypoVereinsbank gehörende Direktbank verbuchte vor Steuern 13,49 Mio EUR Gewinn, das sind 7,1% mehr als noch ein Jahr zuvor. Die Erträge in den ersten drei Monaten sanken um 1% auf 47,17 Mio EUR, wie das Institut am Mittwoch mitteilte.

Italien gibt Alitalia 300 Mio EUR Überbrückungskredit

Mit einem Überbrückungskredit über 300 Mio EUR will die italienische Regierung eine Insolvenz der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia abwenden. Das scheidende Kabinett von Ministerpräsident Romano Prodi stimmte einem entsprechenden Vorschlag zu, wie italienische Nachrichtenagenturen berichteten.

Telefónica prüft Kauf des Konkurrenten KPN - FTD

Der spanische Telekomkonzern Telefónica prüft einem Zeitungsbericht zufolge den Kauf seines kleineren niederländischen Rivalen KPN NV. Interesse hätten die Spanier vor allem an dessen deutscher Mobilfunktochter E-Plus, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD).

Credit Suisse streicht weitere 500 Stellen im Investmentbanking

Die Großbank Credit Suisse Group (CS Group) baut in ihrer Investmentbank weltweit weitere 500 Stellen ab. Der Abbau erfolge zum größten Teil außerhalb der Schweiz, sagte ein CS-Sprecher. Der Abbau wird mit der Marktentwicklung begründet und ist bereits seit einigen Wochen im Gang. Er betrifft zum Teil auch das Back-Office.

GlaxoSmithKline kauft US-Biotechfirma Sirtris für 720 Mio USD

Die GlaxoSmithKline plc übernimmt das US-Biotechunternehmen Sirtris Pharmaceutical Inc für 720 Mio USD. Je Aktie zahle der britische Pharmakonzern 22,50 USD, wie GlaxoSmithKline mitteilte. Dies entspricht einem Aufschlag von 84% auf den Schlusskurs von 12,23 USD vom gleichen Tag. Das erst drei Jahre alte Biotechunternehmen war erst im vergangenen Mai an die Börse gegangen.

Yahoo profitiert im ersten Quartal vom Alibaba-Börsengang

Die Yahoo! Inc hat im ersten Quartal ihr Nettoergebnis auf 542 (142) Mio USD gesteigert. Dies entspreche einem Ergebnis je Aktie von 0,37 (0,10) USD, teilte der Internetdienstleister mit.

DJG/phf/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.