Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Moody's senkt Deutsche-Bank-Ratings - Ausblick stabil

Moody's Investors Service hat die Bonität der Deutschen Bank herabgestuft. Das langfristige Einlagenrating und das Rating der vorrangigen Verbindlichkeiten wurde auf "Aa3" von "Aa1" reduziert, wie die Ratingagentur mitteilte. Das Finanzstärke-Rating (BFSR) des DAX-Konzerns liege nun bei "C+" nach "B". Das Kurzfristrating der Deutschen Bank AG wurde mit "Prime-1" bestätigt. Der Ausblick für alle Ratings sei nun stabil.

Morton-Salt-Zukauf übertrifft Erwartungen von K+S - FTD

Der K+S-Konzern sieht seine Erwartungen an die neu erworbene US-Salzfirma Morton Salt einem Zeitungsbericht zufolge bisher mehr als erfüllt. "Das Unternehmen hatte ein sehr gutes Jahr 2009", heißt es in einem Mitarbeiterbrief des K+S-Management zur Entwicklung von Morton Salt, aus dem die "Financial Times Deutschland" (FTD) zitiert.

Singulus Technologies beschließt Kapitalerhöhung

Der Vorstand der Singulus Technologies AG hat eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen beschlossen. Wie das Unternehmen aus Kahl am Main mitteilte, soll das Grundkapital auf bis zu 41.050.111 EUR von zurzeit 37.355.471 EUR erhöht werden. Ausgegeben werden sollen bis zu 3.694.640 auf den Inhaber lautende Stammaktien mit Gewinnanteilberechtigung ab dem Geschäftsjahr 2009. Das Bezugsrecht der Aktionäre wird dabei ausgeschlossen.

Bahn verlangt mehr Geld für die Schiene - Tagesspiegel

Die Deutsche Bahn verlangt vom Bund mehr Geld für den Ausbau der Schiene. "Wenn wir die Projekte bauen wollen, die wir für wichtig halten, benötigen wir jedes Jahr 5 Mrd EUR", sagte Bahn-Vorstandsvorsitzender Rüdiger Grube dem "Tagesspiegel". Bislang stünden der Deutschen Bahn AG insgesamt nur 4,4 Mrd EUR zur Verfügung. Grube verwies auf das prognostizierte Wachstum der Schiene - in den kommenden 15 Jahren würden Personenverkehr und Güterverkehr deutlich zunehmen.

Talanx will erst nach Konzernumbau an die Börse

Der Versicherungskonzern Talanx sollte nach Ansicht seines Vorstandsvorsitzenden Herbert Haas erst nach dem Umbau der Konzernstruktur an die Börse gebracht werden. Sofern der Zustand der Finanzmärkte es zulasse, sei das dritte Quartal 2011 ein geeigneter Zeitpunkt, sagte Haas zu Dow Jones Newswires. Die Talanx AGkönnte dann mit dem Halbjahresbericht, der bereits eine gute Indikation für das Gesamtjahr liefere, an die Investoren herantreten. Zudem dürfte sich der "Staub des Umbaus" bis dahin etwas gelegt haben.

GDF-Suez-CEO: Schaffen Wachstumsziele ohne Zukäufe

Das französische Energieunternehmen GDF Suez ist nach Aussage seines CEO nicht auf Akquisitionen angewiesen, um zu wachsen und seine Performance-Ziele für 2011 zu erreichen. "Um unser (EBITDA-)Ziel 2001 zu erreichen, müssen wir keine Zukäufe tätigen", sagte Gerard Mestrallet im Interview mit Dow Jones Newswires einige Stunden nachdem der Konzern seine Geschäftszahlen für 2009 veröffentlicht hatte. Das bedeute nicht, dass man Übernahmen grundsätzlich ausschließe, sondern eher, dass man sich nicht danach umschaue.

UBS-Investition zahlt sich für Singapurs Staatsfonds nicht aus - Kreise

Für Singapurs Staatsfonds zahlt sich die Investition in die schweizerische Bank UBS laut Kreisen bislang nicht aus. Wenn die Wandelanleihen am Freitag zu Aktien werden, erleide die Government of Singapore Investment Corp (GIC) auf dem Papier einen Verlust von 5 Mrd USD, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

SEB stellt Deutschland-Geschäft zur Disposition - FTD

Die schwedische Großbank SEB ist laut einem Zeitungsbericht mit der Profitabilität ihrer Deutschlandtochter unzufrieden und stellt das Geschäft zur Disposition. Die SEB favorisiere einen Verkauf des Massenkundengeschäfts mit rund einer Million Kunden, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD) unter Berufung auf Kreise.

Boeing will überarbeitetes Tankflugzeug-Gebot bis Mai vorlegen

Mit einem überarbeiteten Tankflugzeug-Gebot will sich der US-Flugzeughersteller Boeing bis zum 10. Mai um den 35 Mrd USD schweren Auftrag des US-Verteidigungsministeriums bewerben. 2008 hatte Airbus zusammen mit seinem US-Partner Northrop Grumman den Auftrag erhalten. Dagegen hatte sich Boeing wegen unklarer Ausschreibungssbedingungen jedoch erfolgreich vor dem Government Accountability Office (GAO) zur Wehr gesetzt.

WSJ: Sony will Apple mit neuen Geräten die Stirn bieten - Kreise

Der japanische Elektronikkonzern Sony will laut Informationen aus Kreisen mit einer Reihe von neuen mobilen Geräten dem US-Wettbewerber Apple die Stirn bieten. In der Pipeline sei unter anderem ein Smartphone, mit dem Playstation-Spiele heruntergeladen und gespielt werden könnten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

WSJ: Toyota startet am Freitag Verkaufskampagne in China

Mit einer groß angelegten Verkaufskampagne in China versucht der japanische Automobilhersteller Toyota ab Freitag Kunden zurückzugewinnen. Die Kampagne umfasse Rabatte, wie Null-Prozent-Finanzierungen, freies Tanken und Beitragsbefreiungen für Versicherungen sowie kostenlose Wartungen, sagte ein Toyota-Sprecher dem "Wall Street Journal" (WSJ). Seit dem Bekanntwerden der Gaspedalprobleme und den damit verbundenen massiven Rückrufen weltweit halten sich die Kunden auch in China mit Toyota-Käufen zurück.

DJG/mkl/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.