Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.2010

United Internet erwartet 2010 stagnierenden operativen Gewinn

MONTABAUR (Dow Jones)--Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister United Internet erwartet 2010 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf dem Niveau des Vorjahres. Begründet wurde dies in einer Mitteilung des TecDAX-Konzerns am Donnerstag mit Aufwendungen für die "laufende Qualitätsoffensive" sowie Entwicklungs- und Marketingkosten in neuen Geschäftsfeldern und bei der weiteren Auslandsexpansion. Der Umsatz soll im laufenden Jahr dagegen um 15% zulegen.

MONTABAUR (Dow Jones)--Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister United Internet erwartet 2010 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf dem Niveau des Vorjahres. Begründet wurde dies in einer Mitteilung des TecDAX-Konzerns am Donnerstag mit Aufwendungen für die "laufende Qualitätsoffensive" sowie Entwicklungs- und Marketingkosten in neuen Geschäftsfeldern und bei der weiteren Auslandsexpansion. Der Umsatz soll im laufenden Jahr dagegen um 15% zulegen.

Im abgelaufenen Jahr verbuchte das Unternehmen mit Sitz in Montabaur weiteren Angaben zufolge gegenüber 2008 einen Umsatzzuwachs von 5,6% auf rund 1,66 Mrd EUR, während das EBITDA inklusive von Einmalerträgen aus Veräußerungen von freenet- und Drillisch-Aktien um 31,5% auf 416,7 Mio EUR zulegte.

Die Ergebnisprognose für 2010 versteht sich laut einem Unternehmenssprecher bezogen auf das EBITDA exklusive Sonderposten. Auf dieser Basis ergab sich 2009 ein Plus von 12,4% auf 356,1 Mio EUR. Zuletzt hatte United Internet Anfang November für 2009 ohne Sondererträge eine EBITDA-Steigerung von rund 8% sowie ein Umsatzplus von etwa 5% in Aussicht gestellt.

Unter dem Strich stand 2009 ein Gewinn je Aktie von 1,22 EUR. Die Aktionäre will United Internet mit einer Ausschüttung von 0,40 EUR je Anteilsschein an der Entwicklung im vergangenen Jahr beteiligen. Darin enthalten sei eine Sonderdividende von 0,20 EUR. Für 2008 hatte der Konzern aufgrund von Wertminderungen bei Beteiligungen und einem daraus resultierenden Verlust auf eine Ausschüttung verzichtet.

Webseite: www.unitedinternet.de - Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 107; tmt.de@dowjones.com DJG/phg/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.