Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.2007

UPDATE: Alcatel-Lucent schreibt 2Q operativ rote Zahlen

(NEU: Einzelheiten, Aktienkurs)

(NEU: Einzelheiten, Aktienkurs)

Von Jethro Mullen

Dow Jones Newswires

PARIS (Dow Jones)--Alcatel-Lucent hat wegen der anhaltenden Integration der Geschäftsbereiche im zweiten Quartal 2007 einen operativen Verlust ausgewiesen. Der operative Verlust lag nach Angaben des Unternehmens vom Dienstagmorgen bei 19 Mio EUR. Im Vorjahreszeitraum berichtete Alcatel-Lucent einen operativen Gewinn von 252 Mio EUR auf Pro-forma-Basis. Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten hatten bei dem Konzern mit einem operativen Gewinn im zweiten Quartal von 85 Mio EUR gerechnet. Zum Handelsauftakt am Dienstagmorgen verliert die Alcatel-Lucent-Aktie 4,4% auf 9,17 EUR.

Patricia Russo, CEO bei Alcatel-Lucent, hat die Prognose für das Umsatzwachstum 2007 bekräftigt. Man gehe unverändert von einem Erlöswachstum auf Basis konstanter Währungswechselkurse im mittleren einstelligen Prozentbereich aus. Während einer Telefonkonferenz wollte Jean-Pascal Beaufret, CFO bei Alcatel-Lucent, später keine weiteren Einzelheiten zum angestrebten Umsatz- oder Margenwachstum machen. Der Umsatz fiel im zweiten Quartal um 3,6% auf 4,33 Mrd EUR, lag damit aber leicht über der Markterwartung von 4,26 Mrd EUR. Auf Basis konstanter Währungswechselkurse lag das Umsatzwachstum bei 0,5%.

Der Nettoverlust lag im zweiten Quartal bei 336 Mio EUR, während im Vorjahreszeitraum ein Nettogewinn von 302 Mio EUR verbucht wurde. Als Belastungsfaktor im Quartal führte Alcatel-Lucent die Wertminderung im Zuge einer Abschreibung auf das W-CDMA-Geschäft an. Die Bruttomarge lag bei 33,4% nach 38% im Vorjahr. "Die Bruttomarge war niedriger als wir es gerne gehabt hätten", sagte CEO Russo und verwies zur Begründung auf "signifikante Investitionen in Schlüsselmärkte". Zudem habe ein unvorteilhafter Produktmix belastet.

Die Bruttomarge im zweiten Quartal sei aber kein Indikator dafür, wie das Geschäft in Zukunft laufe, fügte Russo hinzu. In diesem Jahr ist die Aktie von Alcatel-Lucent bereits um 10% gefallen und hat sich schlechter präsentiert als der französische CAC-40-Index. Grund waren zwei Gewinnwarnungen des Unternehmens und Zweifel, ob das jüngst fusionierte Unternehmen auf den hartumkämpften Märkten mithalten kann. Der Wettbewerber AB LM Ericsson hat für das zweite Quartal ein Umsatzwachstum von 6,4% ausgewiesen und die Gewinnung von Marktanteilen berichtet.

Webseite: http://www.alcatel-lucent.com

- Von Jethro Mullen, Dow Jones Newswires, + 49 (0)69 - 29 725 103,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/cbr/kla

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.