Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.2008

UPDATE: Banken verlängern Conergy-Brückenkredit bis Jahresende

(NEU: Weitere Conergy-Angaben, Hintergrund)

(NEU: Weitere Conergy-Angaben, Hintergrund)

Von Andreas Heitker

DOW JONES NEWSWIRES

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Conergy AG erhält nun doch mehr Zeit für die Umsetzung ihrer Kapitalerhöhung. Der Hamburger TecDAX-Konzern vereinbarte am Donnerstag mit der Commerzbank AG und Dresdner Kleinwort eine Verlängerung der im Februar gewährten Zwischenfinanzierung, die eigentlich Ende September ausgelaufen wäre. Die Brückenfinanzierung über 240 Mio EUR läuft nun bis zum 31. Dezember, wie Conergy am Donnerstag ad hoc bekannt gab. Die beiden Banken unterstützten damit auch weiterhin den Restrukturierungskurs.

Conergy verwies zugleich darauf, dass alle Widersprüche sowie Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen die geplante Kapitalerhöhung mittlerweile durch Vergleiche mit den Aktionären abgewendet worden sind. Der Kapitalerhöhungsbeschluss der jüngsten Hauptversammlung (HV) sei am Mittwoch in das Handelsregister eingetragen worden. Damit seien alle technischen Voraussetzungen erfüllt, die Kapitalerhöhung jederzeit durchführen zu können.

Die Conergy-HV hatte Ende August mit großer Mehrheit eine Kapitalerhöhung um 450 Mio EUR gebilligt, die die Basis für die künftige Finanzierung des TecDAX-Unternehmen sein soll. Von dem Geld aus der Kapitalerhöhung soll der Brückenkredit von Commerzbank und Dresdner abgelöst werden und außerdem weitere Mittel in die Restrukturierung, in den Aufbau des Working Capitals und in eine Liquiditätsreserve fließen.

Am Wochenende war bereits ein Teilvergleich von Conergy mit 19 Aktionären vor dem Landgericht Hamburg bekannt geworden. Mittlerweile habe sich das Unternehmen mit allen 25 Anteilseignern geeinigt, die Widerspruch gegen die HV-Beschlüsse eingelegt hätten, erklärte Conergy. Im Zuge der Vergleiche erklärte sich der Solarkonzern bereit, weitere Informationen zur Restrukturierung und zur Kapitalerhöhung über seine Webseite zu veröffentlichen. Der Vergleich sieht außerdem Regelungen eines so genannten Mehrbezugsrechts für die Aktionäre vor.

Nach Angaben von Conergy wird die geplante Kapitalerhöhung auch nur durchgeführt, wenn der Emissionserlös 250 Mio EUR überschreitet. Die Gesellschaft rechne weiter damit, die Kapitalerhöhung bis Jahresende umzusetzen, hieß es. Der Vorstandsvorsitzende Dieter Ammer erklärte, durch die Verlängerung des Kredits erhalte Conergy "die notwendige Flexibilität, um im aktuell turbulenten Börsenumfeld das richtige Zeitfenster zu suchen, um die Kapitalmaßnahme zum optimalen Zeitpunkt durchzuführen."

Webseite: http://www.conergy.de

-Von Andreas Heitker, Dow Jones Newswires, +49 (0)211 13872 14, andreas.heitker@dowjones.com

DJG/hei/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.