Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.2009

UPDATE: BMWi: Airbus könnte aus Hermes-Programm unterstützt werden

(NEU: Aussagen von Lagarde zu Hilfen aus Frankreich)

Von Beate Preuschoff

DOW JONES NEWSWIRES

BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung kann sich eine Unterstützung des Flugzeugbauers Airbus durch eine Ausweitung der Hermes-Exportkreditabsicherungen vorstellen. "Es ist so, (...) dass es durchaus möglich ist aus diesem Programm, das grundsätzlich allen Unternehmen offen steht, auch Airbus eventuell zu unterstützen, sofern dies notwendig wird", sagte Steffen Moritz, Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi), am Dienstag in Berlin.

Derzeit werde noch geprüft, ob der Hermes-Bürgschaftsrahmen ausgeweitet werden solle. "Gemeinsam mit der KfW wird überlegt und geprüft, inwieweit man sinnvollerweise Exportinstrumente zur Sicherung der Exporte ausweiten kann", sagte Moritz. Genaue Summen könne er noch nicht benennen. Es gebe ebensowenig eine Summe, die im Hinblick auf Airbus genannt werden könne", betonte der BMWi-Sprecher.

Zuvor hatte Frankreich eigene Milliardenhilfen an Banken angekündigt, damit die Airlines bei den Instituten ihre Flugzeugkäufe bei Airbus finanzieren können. "Durch ein Übereinkommen mit dem Staat werden die Banken 5 Mrd EUR freigeben", bestätigte EADS-Chef Louis Gallois der regierungsnahen Pariser Tageszeitung "Le Figaro".

Die französische Finanzministerin Christine Lagarde sagte am Dienstag, dass die Summe von bis zu 5 Mrd EUR keine Beihilfe sei. Die Vereinbarung sei in keiner Weise eine direkte Unterstützung für Airbus, sagte Lagarde. Sie fügte hinzu, dass die Finanzierung in Abstimmung mit anderen Ländern erfolgt sei, die ein Interesse an dem Erfolg von Airbus hätten.

Webseiten: http://www.bundesregierung.de http://www.bmwi.de - Von Beate Preuschoff, Dow Jones Newswires, +49 (0)30 - 2888 4122, beate.preuschoff@dowjones.com (David Pearson hat an der Meldung mitgewirkt) DJG/bep/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.