Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.2008

UPDATE: IDS Scheer senkt nach enttäuschendem 3Q Jahresprognose

(NEU: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Marktreaktion, Aktienkurs) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Marktreaktion, Aktienkurs) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

SAARBRÜCKEN (Dow Jones)--Die IDS Scheer AG hat im dritten Quartal einen deutlichen Ergebnisrückgang verzeichnet und daraufhin zum zweiten Mal in diesem Jahr ihre Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Zudem verabschiedete das Saarbrücker Software- und Beratungshaus ein weiteres Restrukturierungsprogramm, das unter anderem den Abbau von 200 Stellen weltweit vorsieht.

Die wesentlich zum Ergebnis beitragenden Lizenzeinnahmen seien im dritten Quartal mit 9,0 Mio bis 9,5 Mio EUR (Vj: 10,1 Mio EUR) "deutlich unter den Erwartungen" ausgefallen, teilte das TecDAX-Unternehmen am Freitag mit. Besonders in den USA seien im September Ausfälle zu verzeichnen gewesen, sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Gerard.

Der Markt habe eine Gewinnwarnung bei IDS Scheer spätestens seit den Aussagen von SAP zum Verlauf des dritten Quartals am Montag erwartet, hieß es in einer ersten Marktreaktion. Die Aktie sank nach der Veröffentlichung zwischenzeitlich auf ein Tagestief von 4,28 EUR, erholte sich dann aber und notierte bis gegen 16.36 Uhr mit 3,1% im Plus bei 5,29 EUR.

Das EBITA halbierte sich im Zeitraum von Juli bis September nach vorläufigen Zahlen auf 4 Mio EUR von 8,3 Mio EUR im Vorjahr. Damit sinkt die EBITA-Marge auf rund 4% (Vj: 9,0%). Entsprechend deutlich fällt die Rücknahme des Margenziels aus: Nun wird für 2008 eine EBITA-Marge von 3% bis 4% in Aussicht gestellt. Bislang lautete die Prognose auf 8% bis 9%.

Neben der "unerwartet starken Marktunsicherheit" führt das Unternehmen Belastungen von 2,3 Mio EUR an Restrukturierungskosten im dritten Quartal für den Ergebnisrückgang an. Über die bereits angekündigten Aufwendungen von 2 Mio bis 4 Mio EUR hinaus will IDS Scheer nun noch einmal 10 Mio EUR für weitere Restrukturierungsmaßnahmen ausgeben. Entsprechende Rückstellungen sollen im vierten Quartal vorgenommen werden.

Unter anderem werde man sich weltweit von 200 Mitarbeitern trennen, sagte Gerard, der erst Anfang September den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernommen hatte. Details zu den betroffenen Bereichen und Regionen wollte der Manager noch nicht nennen, erst solle mit den Mitarbeitern gesprochen werden. Zudem wurde ein Einstellungsstopp beschlossen. Alle Maßnahmen sollten dazu beitragen, wieder zu einer zweistelligen Profitabilität sowie einem starken organischen Wachstum zurückzukehren, sagte der Vorstandsvorsitzende.

Der Umsatz wird für das dritte Quartal auf 95 Mio bis 98 Mio EUR (Vj: 92,2 Mio EUR) beziffert. Für das Gesamtjahr wird nun mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau gerechnet, das 393,5 Mio EUR betrug. Zuvor hatte das Unternehmen ein Umsatzziel von mindestens 400 Mio EUR ausgegeben.

Für das Beratungsgeschäft sieht Gerard keine großen Auswirkungen durch die aktuelle Finanzmarktkrise. Er erwarte nicht, dass Kunden Projekte stoppten. Für das Lizenzgeschäft seien dagegen Zukunftsaussagen schwierig. Da gebe es eine "gewisse Unsicherheit". Trotzdem sei er optimistisch, dass IDS Scheer mit ihren Produkten auch in diesem schwierigen Marktumfeld erfolgreich sein könne, so Gerard.

Webseite: http://www.ids-scheer.de/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 114; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/smh

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.