Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


05.02.2009

UPDATE: IDS Scheer verzeichnet 2008 Ergebnisrückgang

(NEU: Details, Aussagen des Managements, Aktienkurs) Von Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Details, Aussagen des Managements, Aktienkurs) Von Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

SAARBRÜCKEN (Dow Jones)--Die IDS Scheer AG hat im vergangenen Jahr wie erwartet einen Ergebnisrückgang verzeichnet, dabei operativ allerdings besser abgeschnitten als von Analysten prognostiziert. Wie das in Saarbrücken ansässige Software- und Beratungsunternehmen am Donnerstag mitteilte, sank das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (EBITA) 2008 auf 16,4 Mio EUR von 39,6 Mio EUR im Vorjahr. Belastet wurde die Entwicklung dabei von Restrukturierungsaufwendungen von etwa 12 Mio EUR.

Der Umsatz erreichte 399,1 (Vorjahr: 393,5) Mio EUR. Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Schnitt mit Erlösen von 395,1 Mio EUR und einem EBITA von 14,7 Mio EUR im Gesamtjahr gerechnet. Die EBITA-Marge lag 2008 bei 4,1% (10,1%). Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 8,3 (22,8) Mio EUR.

IDS Scheer hatte im vergangenen Jahr zweimal ihre Prognose für 2008 gesenkt und umfassende Restrukturierungen eingeleitet. Dazu gehörten etwa der Abbau von 200 Stellen, die Zusammenführung des Vertriebs für die eigene Softwarelösung ARIS und für die Beratung, sowie die Straffung interner Prozesse. Ursprünglich hatte IDS für die Restrukturieung Kosten von bis zu 14 Mio EUR für 2008 angekündigt.

Der Geschäftsbereich Beratung erzielte im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 4% auf 273,4 Mio EUR, während die Erlöse in der Produkt-Sparte auf 125,7 (129,5) Mio EUR zurückgingen. In dem Geschäftsfeld Produkte fasst IDS Scheer Einnahmen aus Lizenzen, Wartung und produktnahen Dienstleistungen rund um die ARIS-Softwarelösung zusammen. Diese kommt beim Geschäftsprozessmanagement zum Einsatz.

Die Restrukturierung sei weitgehend abgeschlossen, sagte Vorstandsvorsitzender Peter Gérard am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. Stellenstreichungen seien im laufenden Jahr nicht geplant.

Für 2009 rechnet IDS Scheer mit Umsätzen von 370 Mio bis 390 Mio EUR - primär organisch und bei konstanten Wechselkursen - sowie mit einer EBITA-Marge zwischen 7% und 8%. Die Restrukturierung führt laut dem Unternehmen für das laufende Jahr zu einem Einsparpotenzial von rund 12 Mio EUR. Gérard wollte sich nicht darauf festlegen, wann IDS Scheer wieder eine zweistellige EBITA-Marge erreichen wird, verwies aber darauf, dass dies vom Umsatzwachstum abhänge.

Das Unternehmen will für das abgelaufene Jahr eine unveränderte Dividende von 0,22 EUR je Aktie vorschlagen.

Die Aktie reagierte Kursgewinnen auf den Geschäftsbericht und notierte gegen 10 Uhr mit einem Plus von 5,1% bei 5,80 EUR.

Webseite: http://www.ids-scheer.de/ -Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 107, philipp.grontzki@dowjones.com DJG/phg/jhe Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.