Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.2008

UPDATE: Pfleiderer sieht guten Start ins 2. Quartal

(NEU: Aussagen CEO, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Aussagen CEO, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

NEUMARKT (Dow Jones)--Die Pfleiderer AG rechnet trotz eines unter den Erwartungen liegenden ersten Quartals damit, ihre bisherigen Jahresziele erfüllen zu können. Zwar seien die Ergebnisziele "ambitionierter" geworden, dennoch gebe es eine "sehr realistische Chance" diese zu erreichen, sagte der Vorstandsvorsitzende des MDAX-Konzerns am Donnerstag in einer Telefonkonferenz zu den Erstquartalszahlen.

Demnach will Pfleiderer im Gesamtjahr 2008 weiterhin einen Konzernumsatz in der Größenordnung von 2 Mrd EUR und eine EBITDA-Marge von 15% erwirtschaften. Voraussetzung dafür sei, dass sich die Lage nicht weiter eintrübe.

Pfleiderer hatte Anfang Mai bereits vorläufige Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und dabei nach eigener Einschätzung "eine unbefriedigenden Ergebnisentwicklung" verzeichnet. Während der Umsatz im ersten Quartal um 9,4% auf 468 Mio EUR zulegte, wuchs das EBITDA aufgrund einer schwächeren Entwicklung in Polen nur um 7,1% auf 60,4 Mio EUR. Auf der Umsatzseite sei die Geschäftsentwicklung vor allem von der konjunkturellen Abkühlung auf den Märkten in Polen, Großbritannien und Spanien belastet worden.

Das EBITDA lag mit 3,1 Mio EUR unter den Erwartungen des im MDAX notierten Unternehmens. Das Periodenergebnis vor Minderheiten belief sich auf 10,9 Mio EUR und lag damit deutlich unter dem Vorjahreswert von 17,5 Mio EUR.

In das laufende zweite Quartal ist der Holzverarbeitungskonzern besser als geplant gestartet. "Der April ist besser als erwartet verlaufen", sagte Overdiek Dow Jones Newswires im Interview. So sei das Unternehmen in das laufende zweite Quartal bei Umsätzen und Auftragseingang leicht besser gestartet als noch im ersten Quartal.

Vor allem das Nordamerika-Geschäft liege wie im ersten Quartal nach wie vor über Plan. Auf dem polnischen Markt zeichne sich eine Besserung der Lage ab. Operative Probleme im Polen-Geschäft sowie Zins- und Währungsgeschäfte hatten dem Unternehmen im ersten Quartal eine "unbefriedigende" Ergebnisentwicklung beschert.

Das Finanzergebnis wurde zudem durch stichtagsbezogene Bewertungen von Zinssicherungsgeschäften mit minus 4,5 Mio EUR und durch Devisentermingeschäfte mit minus 1,2 Mio EUR belastet. Im Vorjahresquartal dagegen hatten die gleichen Positionen einen positiven Beitrag von 1,6 Mio EUR geleistet.

Laut Overdiek dürfte es sich bei diesen Aufwendungen um Einmalbelastungen im laufenden Geschäftsjahr handeln. "Wir glauben nicht das entsprechende Aufwandsbelastungen im weiteren Verlauf des Jahres zu erwarten sind.

Die Pfleiderer-Aktie notiert am Mittag in einem knapp behaupteten Gesamtmarkt 0,2% im Minus bei 13,04 EUR.

Webseite: http://www.pfleiderer.com - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.