Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2009

UPDATE: Pfleiderer stellt sich auf schwieriges Jahr ein

(NEU: Details, Kurs) Von Frances Palgrave DOW JONES NEWS

(NEU: Details, Kurs) Von Frances Palgrave DOW JONES NEWS

NEUMARKT (Dow Jones)--Der Holzverarbeiter Pfleiderer erwartet für das erste Quartal 2009 ein geringeres EBITDA und einen rückläufigen Umsatz verglichen mit dem Schlussquartal 2008. Vor dem Hintergrund der globalen Rezession, die auch die Holzwerkstoff-Märkte belaste, rechne Pfleiderer für das Gesamtjahr 2009 "mit einer schwierigen Geschäftsentwicklung", teilte der im bayerischen Neumarkt ansässige Spezialist für Holzwerkstoffe am Dienstag bei der Veröffentlichung des vollständigen Geschäftsberichtes 2008 mit.

In nahezu allen Märkten dürfte es sowohl zu Preis- als auch zu Mengenrückgängen kommen. Diese sollen jedoch teilweise durch eine gute relative Kostenposition über Marktanteilsgewinne kompensiert werden. Mit den im abgelaufenen Jahr realisierten Einsparungen von rund 80 Mio EUR, einer soliden Finanzstruktur mit einer Eigenkapitalquote von 37,7% und einem Verschuldungsgrad von 0,9 sieht sich Pfleiderer für die schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen in 2009 aber gerüstet.

Die im MDAX notierte Aktie von Pfleiderer notierte gegen 12.30 Uhr im Frankfurter Markt unverändert bei 2,63 EUR.

Das Unternehmen sei "gut vorbereitet für ein schwieriges Geschäftsjahr 2009", summierte der Vorstandsvorsitzende des Konzerns, Hans Overdiek. "Im Wettbewerb sind wir überzeugt, weiter Marktanteile zu gewinnen, so dass Pfleiderer gestärkt aus der Krise hervorgehen wird."

Angesichts der Wirtschaftskrise will der Konzern 2009 einen Schwerpunkt auf ein striktes Kosten- und Cash-Flow-Management legen. Bei den Einsparungen sollen die 2008 begonnenen Maßnahmen fortgeführt werden und zu weiteren spürbaren Einsparungen beitragen. Angepeilt werden im laufenden Jahr Einsparungen in der Größenordnung des Vorjahres von 80 Mio EUR.

"Unsere Wachstumsziele haben wir zwar kurzfristig zurückgestellt, unsere langfristigen Ziele dadurch aber nicht geändert", schreibt der Vorstand in dem Geschäftsbericht für 2008 weiter. "Unser Umsatzziel von 4 Mrd EUR bis 2011 und das Präsenzziel unserer Produkte in allen wichtigen Holzwerkstoff-Märkten der Welt bis 2020 behalten wir unverändert bei."

Im abgelaufenen Geschäftsjahr bekam Pfleiderer zum Jahresende den Konjunktureinbruch zu spüren und verfehlte seine ursprünglichen Umsatz- und Ergebnisziele. Den endgültigen Angaben zufolge sank der Umsatz 2008 verglichen mit dem Vorjahr infolge eines schwachen Jahresendgeschäftes um 3,6% auf 1,735 Mrd EUR. Das Periodenergebnis ermäßigte sich auf 22,3 (Vorjahr: 84,6) Mio EUR, das EBITDA auf 223,7 (248,7) Mio EUR.

Ursprünglich hatte der Konzern für 2008 einen Umsatz über dem Vorjahreswert und ein Ergebnis "im Zielkorridor von 2007" in Aussicht gestellt. Im Februar hatte Pfleiderer dann bereits auf vorläufiger Basis bereits einen Umsatz- und Ergebnisrückgang für 2008 ausgewiesen.

2008 seien die Holzwerkstoff-Märkte in allen Absatzregionen geschrumpft, hieß es. Dies habe bei den meisten Produkten auch zu Preisrückgängen geführt. Mehr als die Hälfte des Umsatzrückgangs führte der Konzern auf die Werksschließung im kanadischen La Baie zurück. Umsatzerhöhend hätten sich dagegen die erstmalige Einbeziehung des schwedischen Bodenbelagherstellers Pergo, positive Wechselkurseffekte und der Umsatz des neuen Spannplattenwerks in Moncure in North Carolina in den USA ausgewirkt.

Webseite: http://www.pfleiderer.com - Von Frances Palgrave, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/pal/roa Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.