Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.2008

UPDATE: Philips erwartet 2008 Durchbruch für LED-Beleuchtung

(NEU: Aussagen des Managements, Hintergrund, Aktienkurs) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Aussagen des Managements, Hintergrund, Aktienkurs) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Royal Philips Electronics NV erwartet kurzfristig einen Durchbruch für Leuchtdioden in der Allgemeinbeleuchtung. 2008 sei "ein Moment der Wahrheit", was die Anwendung von LED-Technologien in der Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz und in Privathäusern anbelangt, sagte der neue CEO der Konzernsparte Philips Lighting, Rudy Provoost, am Montag auf der Fachmesse "Light and Building" in Frankfurt.

Die LED-Technologie sei nicht mehr länger ein Zukunftstrend, sondern entwickele sich zu einer Marktrealität, so der Manager. Philips geht davon aus, dass der Markt für LED-Beleuchtungssysteme in den kommenden drei Jahren mehr als 30% jährlich wachsen wird. "Wir wollen doppelt so stark wachsen," sagte Provoost. Der Gesamtmarkt werde bis zum Jahr 2010 auf 1,5 Mrd EUR von 700 Mio EUR im Jahr 2007 zulegen, so die Prognose. "Unser Ziel ist es immer, stärker als der Markt zu wachsen," ergänzte ein Unternehmenssprecher.

Philips sieht sich gut gerüstet, an der Branchenentwicklung teilzuhaben. Durch die Akquisitionen im vergangenen Jahr decke der in Eindhoven ansässige Konzern die gesamte LED-Wertschöpfungskette ab. Zudem sollen künftig verstärkt komplexe Lichtsysteme angeboten werden, um über das traditionelle Angebot von Lampen hinauszugehen. "Wir können jetzt in jedem Marktsegment komplette Lösungen anbieten," sagte Provoost.

Weitere Akquisitionen schloss der Manager für dieses Jahr nicht aus, der Fokus liege 2008 jedoch auf der Integration der kürzlich hinzugekauften Unternehmen. Philips hat in den vergangenen zwei Jahren fast 4 Mrd EUR für Übernahmen von Unternehmen der LED-Branche ausgegeben. Im vergangenen Jahr hatte sich der Konzern vor allem in Nordamerika verstärkt und das US-Unternehmen Color Kinetics Inc sowie die kanadische TIR Systems Ltd gekauft. Hinzu kommt die im Januar 2008 abgeschlossene Übernahme der Genlyte Group Inc.

Um den Durchbruch der LED-Technologie zu fördern, will Philips im Verlauf des Jahres 2008 ein Lizenzprogramm für ihre Entwicklungen auflegen. Details zu diesem Projekt sollen im zweiten Quartal 2008 mitgeteilt werden. Prinzipiell seien die Anwendungsmöglichkeiten von LEDs unbegrenzt, sagte Provoost, es gebe keine Bereiche, in denen sie nicht eine Alternative zu herkömmlichen Beleuchtungssystemen bieten könnten. Es käme nur auf die Innovationskraft der Unternehmen an.

Künftig wolle Philips auch das Thema energiesparende Beleuchtungslösungen weiter vorantreiben. Der Umsatz von Philips Lighting mit energiesparenden Beleuchtungen steige pro Jahr um 37%, und das Produktportfolio werde ständig ausgebaut, um weiteres Wachstum sicher zu stellen. Philips Lighting, neben Healthcare und Consumer Lifestyle einer der drei Unternehmensbereiche des Konzerns, steuerte 2007 mit rund 7,5 Mrd EUR Umsatz etwa 25% zum Konzernumsatz bei. Der Geschäftsbereich beschäftigt etwa 60.000 Mitarbeiter und hat weltweit rund 100 Produktionsstätten.

Am Berichtstag hatte die Deutsche Bank die Einstufung und das Kursziel bei Philips gesenkt. Nach Ansicht der Analysten werden sich die Geschäftstrends im Bereich Healthcare im Jahr 2008 nicht substanziell verbessern. Auch für die Sparte Lifestyle-Konsum haben sie ihre Wachstumsprognosen zurückgenommen.

Für Lighting sieht ein Philips-Sprecher derzeit die "größte Marktdynamik" von den drei Sparten. Im Zuge der LED-Revolution passiere im Bereich Licht extrem viel.

Philips notieren gegen 17.43 Uhr mit 1% im Plus bei 25,24 EUR. Der Amsterdamer Markt insgesamt liegt ebenfalls 1% höher.

Webseite: http://www.philips.com/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.