Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.2008

UPDATE: Siemens hat klare Hinweise auf Höhe der Strafen - Kreise

(NEU: Weitere Aussagen) Von Archibald Preuschat DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Weitere Aussagen) Von Archibald Preuschat DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Siemens AG hat klare Hinweise auf die Höhe der Strafen, die bei einem Vergleich im Zusammenhang mit den Vorwürfen mutmaßlicher Schmiergeldzahlungen zu erwarten sind. Siemens rechne damit, dass die Höhe der zu erwartenden Strafen nicht wesentlich von der angekündigten Rückstellung von 1 Mrd EUR abweichen werde, sagte am Mittwoch eine Person mit entsprechenden Kenntnissen zu Dow Jones Newswires.

Die Person fügte hinzu, dass die vorgenommene Rückstellung nur die in den USA und Deutschland zu erwartenden Strafen berücksichtige.

Siemens hatte am Mittwoch im Vorfeld des angestrebten Vergleichs mit Behörden in Deutschland und den USA zu mutmaßlichen Schmiergeldzahlungen eine Rückstellung von rund 1 Mrd EUR im Jahresabschluss 2007/08 angekündigt. Siemens sieht sich derzeit in mehreren Ländern mit Ermittlungen wegen mutmaßlicher Schmiergeldzahlungen von Siemens-Mitarbeitern konfrontiert. So untersuchen derzeit unter anderem das US-Justizministerium und die US-Börsenaufsicht SEC die Vorgänge.

Webseite http://www.siemens.com -Von Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.