Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.2009

UPDATE: Siemens plant in Österreich weiteren Stellenabbau

(NEU: Weitere Details, genaue Bezeichnung des Segments) Von Flemming E. Hansen DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Weitere Details, genaue Bezeichnung des Segments) Von Flemming E. Hansen DOW JONES NEWSWIRES

WIEN (Dow Jones)--Die österreichische Sparte der Siemens AG plant wegen einer geringeren Nachfrage einen zusätzlichen Stellenabbau. In dem Software-Entwicklungssegment PSE sollen bis September 630 Stellen gestrichen werden, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Montag zu Dow Jones Newswires. Im vergangenen und laufenden Jahr wurden bisher in dem Bereich bereits 223 Stellen abgebaut. Insgesamt beschäftigt der Konzern etwa 1.700 Mitarbeiter in dem Segment in Österreich.

Hintergrund der jüngsten Pläne sei ein deutlicher Rückgang bei den Aufträgen im Bereich Software-Programmierung, fügte der Sprecher hinzu. Siemens will am Montag Verhandlungen mit dem Betriebsrat über die Details der Planungen aufnehmen. Die Verhandlungspartner sprechen bereits über die Einführung von Kurzarbeit für die Siemens-Beschäftigten in anderen Geschäftssegmenten in Österreich.

Mit 8.000 Beschäftigten ist Siemens Austria die größte ausländische Tochter des Münchener DAX-Konzerns.

Webseite: http://www.siemens.com - Von Flemming E. Hansen, Dow Jones Newswires, + 49 (9) 69/29725-100, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla/bam

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.