Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2010

UPDATE: Sony ruft weltweit 535.000 Vaio-Notebooks zurück

(NEU: Weltweiter Rückruf)

(NEU: Weltweiter Rückruf)

Von Hiroyuki Kachi und J.R. Wu DOW JONES NEWSWIRES

TOKIO (Dow Jones)--Der japanische Elektronikkonzern Sony muss weltweit 535.000 Vaio-Notebooks zurückrufen. Grund seien Probleme mit einem Bauteil zur Temperaturregulierung, teilte die Sony Corp am Mittwoch mit. Der Defekt könne zur Überhitzung der Geräte und zur Deformierung des Notebooks führen. Der Rückruf betreffe einige Vaio-Notebooks der Serien F und C, die nach Januar 2010 verkauft wurden.

In den USA sind nach Angaben des Tokioter Konzerns 259.000 Notebooks betroffen, in Europa sind es 103.000, in Asien 120.000 und in Japan 52.000.

Eine chinesische Behörde hatte bereits zuvor am Mittwoch mitgeteilt, dass Sony wegen des Defekts in China 55.362 Vaio-Notebooks zurückrufen muss. Betroffen seien die Baureihen "VPCF11" und "VPCCW2", die im Januar 2010 auf den Markt gekommen sind.

Webseite: www.sony.com -Von Hiroyuki Kachi und J.R. Wu, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725-104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/has/sha

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.