Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2007

UPDATE: Telekom bekommt angeblich neuen Personalvorstand

(NEU: Kreise)

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die in einem weit reichenden Personalumbau steckende Deutsche Telekom AG hat angeblich einen neuen Vorstand für das verwaiste Personalressort gefunden. Der Continental-Manager Thomas Sattelberger solle den Posten übernehmen, berichtete das "manager-magazin" am Freitag vorab. Der 57-Jährige werde vom Telekom-Aufsichtsrat auf der nächsten Sitzung am 2. Mai berufen. Damit hätte der Konzern nach fünf Monaten wieder einen hauptamtlichen Arbeitsdirektor, der die zum 1. Juli geplante umstrittene Auslagerung von 50.000 Mitarbeitern in Subunternehmen umsetzen könnte.

Die Telekom wollte zu dem Bericht ebensowenig Stellung nehmen wie die Continental AG. Aus Kreisen des Automobilzulieferers erfuhr die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires jedoch, dass Sattelberger tatsächlich sein Amt aufgebe. Die Nachfolge solle intern geregelt werden, sagte eine mit den Angelegenheiten des Aufsichtsrats vertraute Person. Diese konnte jedoch nicht sagen, wohin Sattelberger wechselt. Ein Mitglied des Telekom-Aufsichtsrats sagte, über die angebliche Berufung des Conti-Managers sei ihm bislang nichts bekannt.

Das Personalressort bei der Telekom ist seit Jahresbeginn vakant, nachdem der langjährige Amtsinhaber Heinz Klinkhammer mit Erreichen des 60. Lebensjahres vorzeitig sein Amt niedergelegt hatte. Sein Schritt erfolgte parallel zu einem weit reichenden Umbau der Führungsriege im Zuge des Chefwechsels von Kai-Uwe Ricke zu Rene Obermann. Derzeit werden die Aufgaben des Personalverantwortlichen kommissarisch von Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick wahrgenommen. Dieser führte in den vergangenen Tagen auch die Verhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di über die Personalausgliederung.

Die Telekom will erreichen, dass die Mitarbeiter der drei geplanten neuen Service-Gesellschaften länger arbeiten und weniger verdienen. So will sie den Service verbessern und die Kosten senken. ver.di sträubt sich gegen die Einschnitte und droht mit Streik.

Sattelberger ist seit 2003 als Personalvorstand bei Conti. Erste Erfahrungen im Personalwesen sammelte er beim Daimler-Konzern, später war er für die Lufthansa zunächst in der Personalentwicklung tätig, dann als Bereichsvorstand Passage. Laut "manager-magazin" genießt Sattelberger unter Personalexperten einen exzellenten Ruf. Er pflege einen offenen Kommunikationsstil, gelte als pragmatisch und durchsetzungsstark.

Webseiten: http://www.manager-magazin.de

http://www.telekom.de

http://www.conti.de

-Von Stefan Mechnig und Michael Brendel, Dow Jones Newswires,

++ 49 (0) 211 - 13 87 213, TMT.de@dowjones.com

DJG/stm/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.