Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2009

UPDATE: United Internet bestätigt Umsatz- und Ergebnisziele

(NEU: Aussagen von CEO Dommermuth, Aktienkurs, Analyst) Von Markus Klausen und Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

(NEU: Aussagen von CEO Dommermuth, Aktienkurs, Analyst) Von Markus Klausen und Philipp Grontzki DOW JONES NEWSWIRES

MONTABAUR (Dow Jones)--Die United Internet AG hat im ersten Quartal gestützt durch ihr Produktgeschäft Umsatz und operatives Ergebnis leicht erhöht. Für das laufende Jahr rechnet das Internetunternehmen aus Montabaur nach Angaben vom Montag weiterhin mit einem leichten Umsatzplus sowie stabilen operativen Ergebnissen. Die Aktie reagierte mit Aufschlägen auf die Mitteilung, die den Markt am Morgen überraschte.

Im Produktsegment erhöhte der TecDAX-Konzern mit seinen Marken wie 1&1 und GMX im ersten Quartal sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis, während das Unternehmen im Online-Marketing Rückgänge verzeichnete. Konzernweit kletterte der Umsatz um 5,3% auf 423,4 Mio EUR. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg leicht auf 70,7 Mio EUR von 70,4 Mio EUR, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 0,4% auf 83,5 Mio EUR zu.

Bereits am Freitag hatte die Online-Marketing-Tochter des Unternehmens, Adlink, für das erste Quartal Rückgänge bei Umsatz und Vorsteuerergebnis gemeldet, zugleich aber darauf hingewiesen, dass sich das Geschäft insgesamt im Rahmen der Erwartungen entwickelt habe. United Internet leidet hier bereits seit mehreren Monaten unter der Konjunkturflaute.

Insgesamt zeigte sich der Konzern zuversichtlich, die für 2009 gesteckten Erlös- und Ergebnisziele zu erreichen. "Wir erwarten auf Konzernebene ein leichtes Umsatzwachstum", bekräftigte Vorstandsvorsitzender Ralph Dommermuth Ende März gemachte Angaben. Die operativen Ergebniskennziffern sollen dabei die Werte des Vorjahres erreichen. 2008 hatte United Internet einen Jahresumsatz von 1,65 Mrd EUR und ein EBITDA von 318,8 Mio EUR erzielt. Das EBIT lag bei 256,6 Mio EUR.

Dommermuth sagte im Gespräch mit Dow Jones Newswires, United Internet werde das Ziel anheben, im laufenden Jahr 500.000 neue Kundenverträge netto abzuschließen. Zur Begründung verwies er auf die per 1. März 2009 übernommene united-domains AG, die in dieser Prognose noch nicht enthalten gewesen sei. Ein Update dazu werde es zum Halbjahresbericht geben, sagte Dommermuth. Ende März hatte United insgesamt 8,24 Millionen Kundenverträge im Produktsegment, ein Plus von bereits 290.000 verglichen zum 31. Dezember.

Das Ergebnis je Aktie gab United Internet am Montag für das erste Quartal mit 0,16 EUR an, nach 0,19 EUR im Vorjahreszeitraum. Begründet wurde der Rückgang mit höheren Zinszahlungen und negativen Ergebnisbeiträgen aus at-equity-bilanzierten Beteiligungen. United hat etwa bei der freenet AG und der Versatel AG Engagements.

Die Aktie von United Internet notierte um 13.42 Uhr mit gut 5% im Plus bei 6,67 EUR. Analyst Stefan Borscheid von der Landesbank Baden-Württemberg sagte, die vorgelegten Zahlen lägen insgesamt über seinen Erwartungen. Der endgültige Quartalsabschluss wird am 13. Mai veröffentlicht.

Mit Blick einen etwaigen Verkauf der Telecom-Italia-Tochter Hansenet wollte Dommermuth nicht sagen, ob sein Unternehmen hier in Verhandlungen mit dem Italienern ist. Er wies aber darauf hin, dass United Internet eine solche Transaktion finanziell stemmen könnte. Hansenet hatte Ende 2008 rund 2,34 Millionen DSL-Kunden.

Webseite: http://www.unitedinternet.de -Von Markus Klausen und Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 107, tmt.de@dowjones.com DJG/phg/jhe Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.