Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2008

VDMA-Auftragseingang bricht im Oktober um 16% zum Vorjahr ein

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im Oktober drastisch eingebrochen. Das Ordervolumen lag um real 16% unter dem Vorjahresniveau, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Montag mitteilte. Das Inlandsgeschäft sank um 10%, die Auslandsnachfrage ging um 19% zurück.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im Oktober drastisch eingebrochen. Das Ordervolumen lag um real 16% unter dem Vorjahresniveau, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Montag mitteilte. Das Inlandsgeschäft sank um 10%, die Auslandsnachfrage ging um 19% zurück.

Im September war das gesamte Auftragsvolumen noch überraschend um real 2% gestiegen. Für die drei Monate August bis Oktober ergibt sich demnach ein Minus von insgesamt 8%. Die Inlandsaufträge sanken in dieser Relation um 2% und die Aulsandsaufträge um 12%.

Von einer kollektiven Investitionszurückhaltung könne dennoch keine Rede sein, kommentierte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers die Zahlen. "Tief ins Minus gerutscht sind vor allem solche Fachzweige, die auch schon in den vergangenen Monaten zu kämpfen hatten. Andere Bereiche dagegen haben von allen Turbulenzen unberührt Auftragszuwächse im zweistelligen Bereich erzielen können", so Wiechers.

Webseite: http://www.vdma.org DJG/mmr/hab

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.