Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Verhandlungen Dt. Telekom/OTE dauern an - Finanzminister

04.05.2008
ATHEN (Dow Jones)--Bei den Gesprächen zwischen der griechischen Regierung und der Deutschen Telekom um die Kontrolle des größten griechischen Telekom-Konzerns OTE gibt es auch weiter offene Fragen in Bezug auf den Preis je Aktie sowie das Vetorecht der Regierung. In einem Interview mit dem staatlichen Fernsehen sagte der griechische Finanzminister George Alogoskoufis am Sonntag, das Griechenland plant einen Anteil von 3% zu einem Preis von mehr als 26 EUR je Aktie an die Deutsche Telekom zu verkaufen. Zudem möchte die Regierung die letzte Entscheidung bei Fragen hinsichtlich der Belange der Sicherheit und der Arbeitsplätze haben.

ATHEN (Dow Jones)--Bei den Gesprächen zwischen der griechischen Regierung und der Deutschen Telekom um die Kontrolle des größten griechischen Telekom-Konzerns OTE gibt es auch weiter offene Fragen in Bezug auf den Preis je Aktie sowie das Vetorecht der Regierung. In einem Interview mit dem staatlichen Fernsehen sagte der griechische Finanzminister George Alogoskoufis am Sonntag, das Griechenland plant einen Anteil von 3% zu einem Preis von mehr als 26 EUR je Aktie an die Deutsche Telekom zu verkaufen. Zudem möchte die Regierung die letzte Entscheidung bei Fragen hinsichtlich der Belange der Sicherheit und der Arbeitsplätze haben.

Zudem habe die Regierung die Option, in den kommenden Jahren weitere Anteile an die Deutsche Telekom "zu einem guten Preis" zu verkaufen, so Alogoskoufis. "Wir haben aber noch nicht alle Probleme gelöst, es sind noch einige Punkte zu klären". Diese stünden vor allem in Zusammenhang mit dem Vetorecht der Regierung und dem Preis für den OTE-Anteil, fügte er hinzu. Im März hatte die Deutsche Telekom angekündigt einen Anteil von 20% an OTE für 2,5 Mrd EUR von der Marfin Investment Group Holdings SA zu übernehmen. Seit diesem Zeitpunkt laufen Gespräche mit der griechischen Regierung um eine weitere Aufstockung des Anteils.

Bis zum 7. Mai, einen Tag bevor die Deutsche Telekom die Ergebnisse für das erste Quartal bekannt geben will, soll nun eine Einigung erzielt werden. Es wird derzeit frühestens am Dienstag oder Mittwoch mit einem Abschluss der Verhandlungen gerechnet. Der griechische Staat ist derzeit mit einem Anteil von über 28% größter Aktionär bei OTE.

Websites: www.telekom.com; www.ote.gr

DJG/DJN/ros

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.