Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.2010

Versatel erwartet 2010 stabiles Ergebnis

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Versatel AG erwartet im laufenden Jahr ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Im kommenden Jahr soll dann eine Steigerung erreicht werden, wie das Telekommunikationsunternehmen am Donnerstag im aktuellen Geschäftsbericht schreibt. Auf welche Ergebniskennziffer sich Versatel dabei genau bezieht, blieb allerdings unklar.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Versatel AG erwartet im laufenden Jahr ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Im kommenden Jahr soll dann eine Steigerung erreicht werden, wie das Telekommunikationsunternehmen am Donnerstag im aktuellen Geschäftsbericht schreibt. Auf welche Ergebniskennziffer sich Versatel dabei genau bezieht, blieb allerdings unklar.

Im vergangenen Jahr wurden wie angekündigt Einbußen bei Umsatz und operativem Gewinn verbucht, die Versatel auch auf Einmalerlöse im Jahr davor zurückführte. Insgesamt betrug das Umsatzminus 3,6% auf 734,8 Mio EUR, während das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 11,8% auf 186 Mio EUR nachgab. In Aussicht gestellt wurden zuletzt Erlöse von 730 Mio EUR und ein operativer Gewinn von etwa 185 Mio EUR.

Unter dem Strich fiel weiteren Angaben zufolge ein Verlust von 42,3 Mio EUR an, nach einem Minus von 51 Mio EUR im Jahr 2008.

Die Zahl der DSL-Verträge im Privatkundensegment ging im Jahresvergleich per Ende Dezember 2009 auf 682.700 von 709.000 zurück. Auch die Erlöse und der operative Gewinn des Segments schrumpften. Die DSL-Kundenbasis dürfte in den kommenden beiden Jahren weiter zurückgehen, erklärte Versatel im Geschäftsbericht. Sollte der Wettbewerbsdruck so hoch bleiben wie 2009, dürfte auch der Privatkundenumsatz weiter sinken.

Auch das Wholesale-Segment, in dem Versatel sein Netz überwiegend anderen Telekommunikationsunternehmen zur Verfügung stellt, musste 2009 Einbußen hinnehmen, allerdings verwies der Konzern hier auf Einmalumsätze von 35,7 Mio EUR im Vorjahr aus der Vermarktung von Glasfaseranbindungen. Einzig im Geschäftskundenbereich konnte Versatel 2009 Zuwächse verzeichnen.

Mit Blick auf den freien Cashflow erwartet Versatel 2010 insgesamt mindestens 40 Mio EUR, nach 45,8 Mio EUR im Vorjahr.

Webseite: www.versatel.de DJG/phg/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.