Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.2008

Versatel schreibt im 2Q schwarze Zahlen und hebt Prognose an

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Versatel AG, Düsseldorf, hat im zweiten Quartal überraschend wieder schwarze Zahlen geschrieben und ihre Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Im Berichtszeitraum erzielte der Telekomkonzern nach Angaben vom Donnerstag einen Umsatz von 211,0 (163,5) Mio EUR, ein bereinigtes EBITDA von 65,1 (38,7) Mio EUR sowie ein Konzernergebnis von 7,9 (-56,6) Mio EUR.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Versatel AG, Düsseldorf, hat im zweiten Quartal überraschend wieder schwarze Zahlen geschrieben und ihre Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Im Berichtszeitraum erzielte der Telekomkonzern nach Angaben vom Donnerstag einen Umsatz von 211,0 (163,5) Mio EUR, ein bereinigtes EBITDA von 65,1 (38,7) Mio EUR sowie ein Konzernergebnis von 7,9 (-56,6) Mio EUR.

Damit schnitt Versatel zwischen April und Juni deutlich besser ab als erwartet. Acht von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Konsens mit Einnahmen von 183,2 Mio EUR, einem EBITDA von 47,4 Mio EUR und einem Nettoverlust von 11,9 Mio EUR gerechnet.

Auf Basis der positiven Geschäftsentwicklung hob Versatel das Umsatzziele auf 760 Mio bis 770 Mio EUR an. Zuvor hatte das Unternehmen mit Einnahmen von 730 Mio bis 740 Mio EUR gerechnet. Zudem erwartet Versatel nun ein bereinigtes EBITDA von 210 Mio bis 220 Mio EUR. Bislang rechnete man das Unternehmen hier mit einem Wert von mindestens 200 Mio EUR.

DJG/ncs/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.