Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.12.2007

Vivendi führt Gespräche mit Neuf-Cegetel-Aktionären

Von Jethro Mullen und Laetitia Bachelot-Fontaine DOW JONES NEWSWIRES PARIS (Dow Jones)--Der französische Medienkonzern Vivendi SA führt Gespräche mit den Aktionären des Telekommunikationsbetreibers Neuf Cegetel SA. Das bestätigte ein Vivendi-Sprecher am Montag. Damit verdichten sich die Hinweise, dass sich die Konsolidierung auf dem französischen Telekommunikationsmarkt fortsetzen könnte.

Von Jethro Mullen und Laetitia Bachelot-Fontaine DOW JONES NEWSWIRES PARIS (Dow Jones)--Der französische Medienkonzern Vivendi SA führt Gespräche mit den Aktionären des Telekommunikationsbetreibers Neuf Cegetel SA. Das bestätigte ein Vivendi-Sprecher am Montag. Damit verdichten sich die Hinweise, dass sich die Konsolidierung auf dem französischen Telekommunikationsmarkt fortsetzen könnte.

Am Montag hatte "La Lettre de L'Expansion" geschrieben, die Vivendi-Tochter SFR, die 40,5% an Neuf Cegetel hält, plane ein Übernahmegebot von 40 EUR je Aktie für Neuf Cegetel. Vivendi hält 56% an SFR, die Vodafone Group plc die restlichen 44%. Neben SFR ist der Mischkonzern Louis Dreyfus mit 29,5% einer der Hauptaktionäre von Neuf Cegetel.

Neuf Cegetel teilte mit, sie sei über "Gespräche zwischen ihren beiden wichtigsten Aktionären, SFR und Louis Dreyfus" informiert worden. Sie habe ihre Aktien vom Handel ausgesetzt, um die weiteren Entwicklungen dieser Gespräche abzuwarten.

Ein Vodafone-Sprecher wollte zu den Berichten über Neuf Cegetel keinen Kommentar abgeben, sagte aber, "SFR ist ein wichtiger Partner von uns, wir arbeiten gut zusammen". Die Dreyfus-Gruppe war für eine Stellungnahme nicht unmittelbar zu erreichen.

Eine Übernahme von Neuf Cegetel durch SFR sei sinnvoll, weil Zusammenschlüsse zwischen Anbietern von Festnetzen und drahtlosen Verbindungen weiter vorangingen, sagte Remi Thomas, Analyst bei Cheuvreux. "Ich verstehe nicht, warum das nicht schon früher gemacht wurde." Er glaubt nicht, dass eine Fusion von SFR und Neuf Cegetel kartellrechtliche Bedenken mit sich bringen wird.

Neuf Cegetel ist im Oktober 2006 an die Pariser Börse gegangen und erzielte damals einen Umsatz von 2,9 Mrd EUR. Ende 2007 hatte sie 3,1 Mio Breitband-Nutzer.

Webseiten: http://www.vivendi.com http://www.groupeneufcegetel.fr http://www.vodafone.com http://www.louisdreyfus.com -Von Jethro Mullen und Laetitia Bachelot-Fontaine, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pia/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.