Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.2007

Vodafone Deutschland hat bestes Weihnachtsgeschäft ... (zwei)

Joussen bekräftigte seine Ansicht, dass die exklusive Vertriebspartnerschaft zwischen T-Mobile und dem iPhone-Hersteller Apple Schule machen und auch andere Handybauer verleiten könnte, Geräte ausschließlich über einen Mobilfunkanbieter auf den Markt zu bringen. "Ich könnte mir vorstellen, dass ein solches iPhone-Vertriebsmodell kein Einzelfall bleibt", sagte der Manager.

Joussen bekräftigte seine Ansicht, dass die exklusive Vertriebspartnerschaft zwischen T-Mobile und dem iPhone-Hersteller Apple Schule machen und auch andere Handybauer verleiten könnte, Geräte ausschließlich über einen Mobilfunkanbieter auf den Markt zu bringen. "Ich könnte mir vorstellen, dass ein solches iPhone-Vertriebsmodell kein Einzelfall bleibt", sagte der Manager.

Mit Multimediahandys wie iPhone oder Q-Bowl wollen die Mobilfunker die Datenkommunikation ankurbeln, um zusätzliche Erlöse zu erzielen. Wegen des Preisverfalls für Sprachtelefonie sind ihre Umsätze unter Druck. Joussen sieht aber keine Spielraum mehr für nennenswerte Tarifabsenkungen. Mit dem jetzigen Niveau von 0,10 EUR für die Telefonminute sei "eindeutig der Boden erreicht". Bei dieser Höhe blieben den Unternehmen kein Margen mehr. "Das kann nicht noch weiter runtergehen", sagte Joussen.

Gleichwohl rechnet er damit, dass dem Mobilfunkmarkt und Vodafone weiteres Wachstum ins Haus steht. "Wir werden dabei sein, wenn der Markt weiter wächst. Denn wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", so Joussen. Mit seinem Netz und seinen Verkaufsstellen sei Vodafone gut aufgestellt. Zudem werde das Online-Angebot für Bestellungen über das Internet ausgebaut. "Kostenstrukturen und Qualität sind bei uns in Ordnung", beschrieb Joussen den Zustand des Unternehmens.

Webseite: http://www.vodafone.de -Von Andreas Heitker, Dow Jones Newswires, ++ 49 (0) 211 - 13 87 213, TMT.de@dowjones.com DJG/stm/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.