Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tempolimit bei LTE fällt weg


11.04.2016 - 

Vodafone streicht EU-Roaming

Vodafone macht Schluss mit Roaming-Aufschlägen innerhalb der EU. Künftig telefonieren viele Vodafone-Kunden in anderen EU-Ländern zu den gleichen Konditionen wie in Deutschland. Außerdem löst der Mobilfunkbetreiber die LTE-Bremse für den monatlichen Highspeed-Traffic von Vertrags- und Prepaid-Kunden.
Wettbewerbsdruck und EU-Vorgaben: Auch Vodafone streicht bei den meisten Tarifen den EU-Roaming-Aufschlag.
Wettbewerbsdruck und EU-Vorgaben: Auch Vodafone streicht bei den meisten Tarifen den EU-Roaming-Aufschlag.
Foto: Sergey Kohl - shutterstock.com

Vodafone geht mit gutem Beispiel voran: Noch in diesem Monat schafft der Netzbetreiber in den meisten Tarifen Roaming innerhalb der EU für Neukunden und Vertragsverlängerer ab. Anfang April hatte der Mobilfunkbetreiber dies schon in den Geschäftskundentarifen der Red-Business-Plus-Reihe getan. In Kürze können nun auch viele Privatkunden in anderen EU-Ländern zu den gleichen Konditionen wie zu Hause telefonieren, simsen und surfen. Das geht aus einer heute versandten Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Ab dem 14. April ist für Neukunden und Vertragsverlängerer im Smart L und allen Red-Tarifen EU-Roaming inklusive. Für Prepaid-Kunden mit Callya-Smartphone-Tarifen fallen die EU-Roaming-Aufschläge bei Nutzung der Inklusiveinheiten ab dem 30. April ebenfalls weg. Das gilt für ankommende und abgehende Anrufe im Reiseland und nach Deutschland sowie für SMS und fürs Surfen.

Ein weiterer Vorstoß des roten Telekommunikationsanbieters: Vodafone schafft das branchenübliche Tempolimit bei LTE ab. Ab dem 14. April geht es mit dem zunächst ungedrosselten LTE-Netzzugang für alle neuen und bestehenden Vertrags- und Prepaidkunden los. Gemeint ist eine Obergrenze für die Download-Geschwindigkeit, obwohl noch Datenvolumen zur Verfügung steht. Die Drosselung nach Aufbrauchen des Volumens wird davon nicht berührt. Die Freischaltung der Geschwindigkeit erfolgt automatisch. Da schnelles Surfen nur mit ordentlich Datenvolumen Spaß macht, erhalten Neukunden ab kommendem Donnerstag zudem dauerhaft mehr Datenvolumen für das Surfen mit maximaler Geschwindigkeit. So wird aus dem Red 2 der Red 3 GB, aus dem Red 4 der Red 6 GB und aus dem Red 8 der Red 10 GB.

Auch die Telekom will ab 19. April die zusätzlichen Roaming-Gebühren für Telefonate, SMS und mobiles Internet streichen, allerdings nur für Neukunden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!