Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.2007

Vossloh bekräftigt Ausblick 2007 und 2008

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Vossloh AG, Werdohl, hat am Donnerstag auf der Hauptversammlung ihren Ausblick bekräftigt. "Der Vossloh-Konzern geht davon aus, dass das Jahr 2007 das beste in der Unternehmensgeschichte wird", sagte der Vorstandsvorsitzende von Vossloh, Gerhard Eschenröder, auf dem Aktionärstreffen in Düsseldorf und bestätigte damit die bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen im April genannten Planzahlen. Der Umsatz soll 2007 um etwa 10% auf 1,120 Mrd EUR und 2008 noch einmal um 7% auf rund 1,2 Mrd EUR steigen. Beim Ergebnis geht Vossloh für beide Jahre von einem "stark überproportionalen" Wachstum aus. Das EBIT soll sich 2007 um 35% auf etwa 112 Mio EUR und 2008 um weitere 13% auf etwa 127 Mio EUR verbessern. In die Planzahlen sei die Akquisition des US-Weichenherstellers Pohl Corp bereits eingeflossen. Der Erwerb der Cleveland Track Material sei noch nicht berücksichtigt, da Vossloh derzeit beide Unternehmen zusammenführe, um Synergien möglichst schnell zu realisieren. Die Umsatz- und Ergebniseffekte aus dem Erwerb der restlichen 50% an der französischen Beteiligung ETF (Européenne de Travaux Ferroviaires SA) sind laut Eschenröder ebenfalls nicht einbezogen, da diese Transaktion noch nicht abgeschlossen ist. Für das Jahr 2006 schlug der Vorstand der Hauptversammlung wie im Vorjahr eine Dividende von 1,30 EUR je Aktie vor. Ziel sei es aber, die Aktionäre am steigenden Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen. Eine Erhöhung der Dividende sei erklärtes Ziel. "Bis dahin", sagte Eschenröder weiter, "haben wir aber noch ein hartes Stück Arbeit.DJG/cbr/jhe

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Vossloh AG, Werdohl, hat am Donnerstag auf der Hauptversammlung ihren Ausblick bekräftigt. "Der Vossloh-Konzern geht davon aus, dass das Jahr 2007 das beste in der Unternehmensgeschichte wird", sagte der Vorstandsvorsitzende von Vossloh, Gerhard Eschenröder, auf dem Aktionärstreffen in Düsseldorf und bestätigte damit die bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen im April genannten Planzahlen. Der Umsatz soll 2007 um etwa 10% auf 1,120 Mrd EUR und 2008 noch einmal um 7% auf rund 1,2 Mrd EUR steigen. Beim Ergebnis geht Vossloh für beide Jahre von einem "stark überproportionalen" Wachstum aus. Das EBIT soll sich 2007 um 35% auf etwa 112 Mio EUR und 2008 um weitere 13% auf etwa 127 Mio EUR verbessern. In die Planzahlen sei die Akquisition des US-Weichenherstellers Pohl Corp bereits eingeflossen. Der Erwerb der Cleveland Track Material sei noch nicht berücksichtigt, da Vossloh derzeit beide Unternehmen zusammenführe, um Synergien möglichst schnell zu realisieren. Die Umsatz- und Ergebniseffekte aus dem Erwerb der restlichen 50% an der französischen Beteiligung ETF (Européenne de Travaux Ferroviaires SA) sind laut Eschenröder ebenfalls nicht einbezogen, da diese Transaktion noch nicht abgeschlossen ist. Für das Jahr 2006 schlug der Vorstand der Hauptversammlung wie im Vorjahr eine Dividende von 1,30 EUR je Aktie vor. Ziel sei es aber, die Aktionäre am steigenden Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen. Eine Erhöhung der Dividende sei erklärtes Ziel. "Bis dahin", sagte Eschenröder weiter, "haben wir aber noch ein hartes Stück Arbeit.DJG/cbr/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.