Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.2008

Wechselkurse belasten Quartalsergebnis von Zumtobel ... (zwei)

Neben den Wechselkursen wirkte sich auch die Nachfragesituation in Asien auf das Ergebnis des dritten Quartals aus, teilte Zumtobel weiter mit. So habe das Asiengeschäft aufgrund fehlender Großprojekte vor allem infolge einer abflachenden Nachfrage in Hongkong und Macao noch immer nicht die erwarteten Wachstumsraten ausgewiesen. "Wir sehen die Potenziale in diesen Märkten aber weiterhin positiv", wird Zumtobel CEO Andreas Ludwig in einer Pressemitteilung zitiert.

Neben den Wechselkursen wirkte sich auch die Nachfragesituation in Asien auf das Ergebnis des dritten Quartals aus, teilte Zumtobel weiter mit. So habe das Asiengeschäft aufgrund fehlender Großprojekte vor allem infolge einer abflachenden Nachfrage in Hongkong und Macao noch immer nicht die erwarteten Wachstumsraten ausgewiesen. "Wir sehen die Potenziale in diesen Märkten aber weiterhin positiv", wird Zumtobel CEO Andreas Ludwig in einer Pressemitteilung zitiert.

In den europäischen Kernmärkten, wo der Konzern 80% seines Umsatzes erzielt, konnte das Wachstum jedoch fortgesetzt werden. Allerdings zeigten sich auch hier die negativen Effekte des starken Euro. So habe der Wechselkurs von britischem Pfund zu Euro allein im dritten Quartal 7,5 Mio EUR gekostet.

Für das Gesamtjahr 2007/08, das am 30. April endet, hat Zumtobel die Prognosen leicht revidiert. So rechnet der Lichtkonzern nunmehr mit einem Umsatzplus von 5%, nachdem im Dezember "mindestens 6%" vorausgesagt worden waren. Auch das Ziel einer zweistelligen EBIT-Marge wurde korrigiert. So soll die EBIT-Marge bei 9,5% bis 9,8% nach 9,1% im Vorjahr liegen.

Webseite: http://www.zumtobelgroup.com DJG/hed/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.