Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.2016 - 

Auswertung von Preisvergleicher Check24

Weihnachten bremst Preisverfall bei Elektrogeräten

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Entgegen dem allgemeinen Trend beobachtet der Preisvergleicher Check24 vor Weihnachten steigende Preise bei Elektronikartikeln. Doch gibt es auch Ausnahmen, bei denen Kunden kurz vor dem Fest beste Chancen auf Schnäppchen haben.
So sieht Check24 die Preisentwicklung bei Elektrogeräten im Weihnachtsgeschäft
So sieht Check24 die Preisentwicklung bei Elektrogeräten im Weihnachtsgeschäft
Foto: Check24

Das Weihnachtsfest gibt dem generellen Preisverfall von Elektronikprodukten einen kleinen Dämpfer - so das Ergebnis einer Auswertung von Check24.de. Die Empfehlung des Preisvergleichers: Kunden, die zu Weihnachten Elektronikartikel verschenken wollen, sollten mit dem Kauf nicht länger warten. In fast allen ausgewählten Warengruppen zogen die Preise für Elektronikprodukte 2015 kurz vor Weihnachten an. Eine ähnliche Entwicklung ist auch in diesem Jahr zu erwarten.

Doch gibt es auch Ausnahmen: Der beste Kaufzeitpunkt für Fernseher und Navigationsgeräte ist laut Check24 kurz vor dem Weihnachtsfest. Bereits jetzt würden die Preise in diesen beiden Produktkategorien fallen. Damit zeichne sich ein ähnlicher Trend wie im vergangenen Jahr ab - im 4. Quartal 2015 sanken die Preise für Fernseher und Navigationsgeräte bis Weihnachten um durchschnittlich 3,5 Prozent. Bis Mitte November dieses Jahres fiel der Preis für Fernsehgeräte denn auch bereits um 6,4 Prozent. Kunden, die erst kurz vor dem Fest ein TV-Gerät oder ein Navi kauften, machten nichts falsch, so Check24. Auch Navis würden bis zum Weihnachtsfest günstiger - im letzten Jahr fiel hier im 4. Quartal 2015 bis Weihnachten der Preis um 1,4 Prozent.

Drohnen sind dieses Jahr im Trend

"Verbraucher, die Elektronikartikel zum Fest verschenken wollen, sollten nicht länger zögern und jetzt kaufen, da die Preise bis Weihnachten wieder anziehen", fasst Timm Sprenger, Geschäftsführer für den Bereich Shopping beim Vergleichsportal Check.de die Auswertung zusammen.

Ein Trendgeschenk für das Weihnachtsfest 2016 hat der Preisvergleicher auch bereit: Drohnen. Im Vergleich zum Vormonat hat sich im November 2016 die Zahl der über Check24.de verkauften Drohnen bereits verfünffacht. Die motorisierten Flugmodelle sind in unterschiedlichen Ausstattungen und Größen verfügbar. Die Spielzeugvariante für das Wohnzimmer gibt es bereits ab 21 Euro. Das teuerste Drohnenmodell kostet bei dem Preisvergleicher 4.392 Euro. (mh)

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!